FachBlog

Erfolgsstrategien, Kooperationen, Innovationen und Ziele

Jeannine Moosbrugger von der Standortagentur Tirol – Cluster Wellness im Interview mit dem geschäftsführenden Gesellschafter der Physiotherm GmbH, Ing. Josef Gunsch.

Herr Gunsch, Sie sind Geschäftsführer der Physiotherm GmbH, Weltmarktführer im Bereich Infrarotkabinen. Was macht den Erfolg von Physiotherm aus?

Josef Gunsch, Geschäftsführer Physiotherm (c) Foto: Physiotherm

Josef Gunsch, Geschäftsführer Physiotherm (c) Foto: Physiotherm

Die Mission von Physiotherm ist es die beste Wärme für die Gesundheit der Kunden erlebbar zu machen und dadurch ein Mehr an Lebensqualität zu sichern. Das versuchen wir durch gemeinsame Spitzenleistungen und partnerschaftliches Miteinander zu erreichen und unsere Produkte weiter zu verbessern. Ein weiterer Faktor ist, dass der Gesundheits-Megatrend bewirkt, dass sich immer mehr Menschen um Gesundheit und Wohlbefinden bemühen und wir mit unseren Produkten genau das erzeugen können.

Physiotherm hat seinen Firmenhauptsitz in Hall und ist aktives Mitglied im Cluster Wellness Tirol. Was macht für Sie den Wirtschafts- und Technologiestandort Tirol aus?

Der Wirtschaftsstandort Tirol ist geprägt durch gut ausgebildete, motivierte Arbeitskräfte und bietet einen leicht zugänglichen Naherholungsraum. Er  weist eine große Branchenvielfalt mit einem hohen Vernetzungsgrad  auf und liefert uns darüber hinaus die Rohstoffe und Forschungskompetenz die wir benötigen.

Innovation ist heute in aller Munde. Was verstehen Sie darunter und welchen Stellenwert hat Innovation für Physiotherm?

Innovation ist die Fähigkeit durch gutes Ideenmanagement, Herausforderungen durch besonders gelungene Umsetzungen zu nutzen. Dem messen wir bei Physiotherm einen hohen Stellenwert bei. Dafür beschäftigen wir eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung, die eng mit unseren Forschungs-Partnern z.B. der UMIT oder Medizin Universität Innsbruck zusammenarbeitet um einen Wissenstransfer zu ermöglichen und neueste Erkenntnisse zu nützen.

Anhand der von Physiotherm entwickelten Sensocare-Technologie zeigt sich gut, wie rasant die Entwicklung neuer Anwendungen, Produkte und Designs heute voranschreitet. In welchem Zusammenhang stehen Innovation und unternehmerischer Erfolg?

Unternehmerischer Erfolg ist immer gekoppelt an den Willen sich weiter zu entwickeln und sich neu zu erfinden, aber auch sich einzugestehen, wann Hilfe von Leuten benötigt wird , die sich mit einem Teilaspekt noch stärker befassen. Sensocare ist  ein gutes Beispiel dafür, weil es zeigt, wie eine außergewöhnliche Anfrage sich schnell zu einer komplexen Aufgabe entwickeln kann. Und diese haben wir besonders gut gemeistert und können mit der Sensocare Technologie einen individuell optimierten und sicheren Wärmeeintrag garantieren.

Wohnraum Ergo-Balance (c) Foto: Physiotherm

Wohnraum Ergo-Balance (c) Foto: Physiotherm

Physiotherm setzt mit seiner Unternehmensstrategie neben Forschung und Entwicklung auch auf die effiziente Zusammenarbeit in starken Netzwerken wie dem Cluster Wellness Tirol. Warum spielt Kooperation in Ihrem Unternehmen eine so große Rolle?

Networking ist ein wichtiger Bestandteil unseres Unternehmens, weil nicht jeder alles wissen oder umsetzen kann. Durch ein gutes Netzwerk kann ein Unternehmen an Herausforderungen wachsen und sie als Chancen nützen.

Es ist dafür auch notwendig  den richtigen Kontakt verfügbar zu haben, wenn er gebraucht wird. Das bedeutet, dass man sich um diese Kontakte bemühen muss und sie nachhaltig pflegt. Und dafür sind Gruppen wie der Cluster Wellness Tirol sehr gut geeignet! Es war eigentlich erst der Cluster, der uns durch die Hilfe mit dem „Innovationsassistenten“ diesen erfolgreichen Weg zumindest angestoßen hat. Darüber hinaus schätze ich, die gute poltische Vernetzung und das fundierte Know How, das sich die Standortagentur Tirol über die Jahre angeeignet hat.

Intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie enge Vernetzung mit kompetenten Partnern sind strategische Unternehmensentscheidungen. Der Unternehmenserfolg baut aber auch bei Physiotherm auf qualifizierten und motivierten MitarbeiterInnen auf, oder?

MitarbeiterInnen sind natürlich der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb ist es uns auch wichtig, dass sich unsere MitarbeiterInnen wohlfühlen und wertgeschätzt werden und sich auch als Teil von Physiotherm wahrnehmen. Denn nur dadurch sind Engagement und Professionalität möglich, um dauerhaft gute Leistungen zu bringen.

Welche Ziele hat sich Physiotherm für die Zukunft gesteckt?

Ein wichtiger Schritt wird es sein den Bekanntheitsgrad von Niedertemperatur Infrarotkabinen auch in unseren Nachbarländern weiter zu erhöhen und so mehr Menschen die Vorteile des Physiotherm-Prinzips näherzubringen. Ansonsten wollen wir weiterhin die beste Wärme für die Gesundheit unserer Kunden garantieren und unsere Kompetenzen zum Kundennutzen einzusetzen.

Lieber Herr Gunsch, danke für das Gespräch!