FachBlog

Heilende Hände – die Aktivierung unserer Urkraft

Wie kann man aus einer Behandlung ein nachhaltiges, tiefwirkendes Gasterlebnis gestalten? Über den Umgang mit Energie und heilenden Händen und was es zur erfolgreichen Umsetzung im Spa braucht.

Herzenslicht1 (c) Frank Weckesser 2009

Herzenslicht (c) Frank Weckesser 2009

Berührung ist ein Hauptnahrungsmittel

Genießt Du in Deinem Leben all die Berührung, die Du Dir wünschst? Schenkst Du jede Berührung, die impulsiv geschehen möchte? Ist Dir bewusst, daß körperliche Nähe und Berührung zu unseren Hauptnahrungsmitteln gehört? Fühlen wir uns einsam, getrennt, nicht gesehen oder traurig setzt oft ein Kompensationsmechanismus über Essen, Medien, Arbeit, Shopping, Internet oder lieblose Sexualität ein. Dabei liegt das beste Heilmittel in unseren Händen, mit denen wir unsere scheinbar verletzte Seele streicheln können: bei uns selbst und bei anderen.

Eine gekonnte, liebevolle Massage, mit sanftem Handauflegen ist ein ganz hervorragender Weg zum Erleben heilsamer Kraft. Wir Menschen sind mit der Fähigkeit heilender Hände geboren. Nur kultivieren wir diese Gabe nicht immer im täglichen Leben. Hände können vielfältige Regenerationsprozesse unterstützen, und die neue Medizin ist noch am Anfang zu entdecken wie kraftvoll Energieübertragung durch Hände wirkt. Jedoch der offensichtlichste Heileffekt der Berührung ist die Überwindung des Gefühls „sich getrennt“ zu fühlen hin zu einem „verbundenen“ Lebensgefühl,eine Indikation dafür, dass wir nicht so getrennt sind voneinander wie unsere Gedankenwelt uns vorspiegeln möchte. So ist es kein Wunder, dass nahezu alle Menschen Massagen und körperliche Wärme genießen. In der Sexualität versuchen wir diese Berührung so zu intensivieren und zu steigern, dass wir in vollständiger Wonne und im Erlebnis der Verschmelzung sind. Das Gefühl der Einheit auf anderer Ebene vermittelt auch die Tiefenentspannung einer gekonnten Massage.

Letztlich verdankt die Wellness- und Spa-Branche ihre gigantische Entwicklung dem Bedürfnis nach heilsamer, wohltuender, nährender Berührung und Entspannung.

Hingabe durch liebevolles Be-Handeln

Als mir bewusst wurde, dass ich tiefer in die wohltuende Erfahrung menschlicher Berührung eintauchen wollte, absolvierte ich eine dreijährige Ausbildung zum ganzheitlichen Massagetherapeuten. Noch heute bin ich mir und meinem wunderbaren Lehrer-Ehepaar dankbar für diesen Weg. Von Anatomie Lehre mit klassischen Massagegriffen bis hin zum Übertragen reinster Lichtenergie durch die Hände ging diese Ausbildung, vom stofflich Manifesten zum hochschwingend Energetischen wurde ich geführt, begleitet von Achtsamkeitsschulung und viel Selbsterfahrung. Wenn ich meine aktuellen Erlebnisse auch in führenden Spas Revue passieren lasse, war nicht immer nachhaltiges Wohlbefinden das Ergebnis. Scheinbar sind nicht alle Massageausbildungen in der Branche so tiefgehend wie diejenige, die ich erfahren durfte.

Heilsame und weniger angenehme Erfahrungen

BlossomWaterLily (c) Foto: Frank Weckesser 2010

BlossomWaterLily (c) Foto: Frank Weckesser 2010

Auf unseren Reisen und Projekten in den Spas und Heilplätzen in Asien und Europa, erlebe ich immer wieder technisch gekonnte Massagen, die nicht wirklich tief reichen, weil sie einfach abgewickelt und zuweilen recht „herzfrei“ durchgeführt werden: Ich spüre dann, dass mein TherapeutIn nicht „bei der Sache“ war, manchmal überlastet aufgrund enger Planungsraster im Spa, manchmal wegen privater Probleme, manchmal wegen eigenem Energiemangel. Eine solche Be-Handlung kann sogar eher negative Resultate haben, denn zu meiner eigenen Verspannung habe ich jetzt noch die Probleme des Therapeuten „reingerieben“ bekommen. Ganz im Kontrast dazu kenne ich auch Erlebnisse tiefster Geborgenheit, des Verwöhnt-seins, ja des Geliebt-werdens, werde überrascht von intuitiv intensiv ausgeführten Behandlungen die lange nachwirken.

Wenn wir eine Massage nehmen, die liebevoll und präsent ausgeführt ist, erleben wir herrlich nährende und zuversichtlich stimmende Berührung. Es ist von zentraler Bedeutung, dass der(die) Therapeu(in) sich hingibt, sich auf mich einlässt und neben dem Beherrschen der jeweiligen Technik wahre Kraft und Liebe in die Behandlung fließen lässt. Was macht nun den Unterschied?

SHR Treatment 1 (c) Foto: Frank Weckesser 2012

SHR Treatment (c) Foto: Frank Weckesser 2012

Heilende Hände schulen

Zunächst erfährt jeder Mensch, der eine Massageausbildung macht, wie die Hände wärmer, durchströmter werden und stärker energetisiert. Diese Wahrnehmung zu verfeinern und in das gesamte Energiefeld auszudehnen, das uns umgibt führt uns zur Königsdisziplin in der Kunst der heilenden Hände: Achtsame Wahrnehmung, meditative Entspannung und zentrierte Aufmerksamkeit auf den Strom von Lebensenergie in uns und um uns.

Wie kannst Du die heilende Kraft in Deinem Körper erspüren, kanalisieren und einsetzen?
Dazu braucht es zunächst Zentriertheit und Wohnen im eigenen Körpersystem. Hier gibt es verschiedene Spür-Übungen und es braucht eine Fokussierung auf den jetzigen Moment, also ein Loslassen von Gedanken die Dich wegführen. Ein guter Weg ist, sich selbst zu be-handeln und mit anderen „Hand auflegen“ zu üben. In unseren Ausbildungen bilden wir für diese Erfahrung Kleingruppen und es ist ein wahrhaft berührendes Erlebnis, wie sich nach kurzer Zeit die Atmosphäre im Raum verändert, wie die Gesichtszüge Aller weicher werden und man förmlich heilsame, liebevolle Kraft überall im Raum fühlen kann.

SHR Healing Hands Exercise Group (c) Foto: Frank Weckesser

SHR Healing Hands Exercise Group (c) Foto: Frank Weckesser

Heilkraft in den Händen braucht Seele im Spa

Wie kann ein Behandlungserlebnis mit Tiefe, Liebe, heilender Wirkung und Nachhaltigkeit in den Spa Betrieb gelangen? Dies knüpft an meinen letzten Blogbeitrag an, in welchem es um die Seele des Spa ging, die vom Team geschaffen wird. Daher sind für die nächste Generation der Spas der Neuzeit zusätzliche Ausbildungen im Spa Management wichtig, die das integrativ berücksichtigen.

Denn heilsame Erlebnisse müssen in einem Gesamtkontext eingebettet sein. Wenn im Behandlungsraum heilende Kräfte wirken und wenn im Rest des Spa Stress und Druck herrscht, geht die Gleichung nicht auf. Zunächst gehören Ausbildungen und Trainings die dorthin führen ins Basisprogramm der neuen Generation von Spas und Instituten. Dabei kann das wahre Erleben vermittelt werden, statt einfach Abläufe und Technik. Außerdem ist die Kenntnis der Energielehre hilfreich, wie sie schon seit jeher in den traditionellen Heilkulturen der Welt vermittelt wird. Doch es ist nicht nur die durch die Hände vermittelte Energie, die eine Behandlung zum heilsamen Erlebnis macht, das dankbare und erfüllte Menschen hinterlässt.

Die erforderlichen Fähigkeiten reichen über die eigentliche Behandlung hinaus: Es geht um die Aufmerksamkeit in der Kommunikation, im Blickkontakt und beim Einstimmen von Raum und Therapeut(in) im Vorfeld und nach der Behandlung. So kann der Raum, den wir schaffen schon berühren. Hinzu kommt die Fähigkeit mit dem Gast ohne Worte, sondern mit der Intuition, sogar mit der inneren Stimme zu kommunizieren – eine Ebene des Dialogs, die durch Sensitivität aktiviert wird. Wenn Spas die Domäne der heilenden Behandlung für sich entdecken und die Therapeuten entsprechend ausbilden, kommt es zu wahren Flow-Erlebnissen, dann geschieht eine Behandlung wie von selbst, der Therapeut fließt einfach mit dem Körper des Gastes. Für den Therapeut(in) gibt es neben dem dankbaren Gast noch ein weiteres Resultat heilender Behandlung: Er/ Sie fühlt sich nicht ausgelaugt sondern selbst durch die Behandlung gestärkt, weil man im energetischen Austausch mit dem Gast war und nicht einfach Energie hinein “gepowert“ hat und sich leer fühlt.

Wohlbefinden – unser Körper möchte nicht Teil eines ProfitCenters sein

Der Kreis zum Thema Seele im Spa meines vorhergehenden Blogs schließt sich: Damit es dem Gast gut geht, muss es dem Team gut gehen. Damit es dem Team gut geht, muss es dem Mitarbeiter gut gehen. Diese Wirkkette durch gezielte Trainings, Team Motivation und Coaching zu erzielen ist Aufgabe des Managements und eine Lücke im Erfolgssystem der Spa-Welt, die sich erst ganz langsam zu schließen beginnt. Der heilende Spa-Platz der Zukunft bietet berührende, tiefe Erlebnisse. Die Maxime ist nicht der Profit, sondern das ganzheitliche Wohlbefinden, mit dem sich die positiven Unternehmensergebnisse einstellen.

Unser Körper möchte nicht Teil eines ProfitCenters sein, sondern wahrgenommen, geehrt und genährt werden. Dafür zahlen wir dann gerne auch ein bisschen mehr. Im Business bedeutet dies ausgewogene Investition in Ausstattung und Teamatmosphäre: Ein harmonisches  Gesamtbild und ein wohliges Feld entsteht, in dem heilende Hände zum Standard gehören durch diese Synergie aus Hardware, Software und Seele.

 Wenn Dein Herz aufblüht, fließt Liebe durch Deine Hände