FachBlog

Hilfe bei Rückenschmerzen: Selbstregulation durch Biomechanische Balance im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Sitzen als umfangreicher Bestandteil ist zur Selbstverständlichkeit unsers Lebens geworden. Unsere Anatomie ist jedoch für Bewegung ausgelegt. Im Laufe der Jahre entsteht dadurch ein antrainiertes Missverhältnis in der Muskulatur. Heute möchte ich Ihnen die Biomechanische Balance als Unterstützung zur Selbstregulation des Körpers näherbringen.

Schleichende Degeneration aufgrund von Bewegungsmangel hat zahlreiche Erscheinungsformen © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Schleichende Degeneration aufgrund von Bewegungsmangel hat zahlreiche Erscheinungsformen © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Die sogenannte „Sitzhaltung“ erzeugt ein für den Körper untypisches Spannungsmuster auf der Körpervorderseite, welches in Verbindung mit erhöhter Stressbelastung durch „die Zähne zusammenbeißen“ und/oder zusätzlicher traumatischer Einflüsse im Laufe der Jahre zu unklaren Symptomen führen kann.

Schleichende Degeneration aufgrund von Bewegungsmangel hat zahlreiche Erscheinungsformen. Die täglich „trainierte“ Arbeitshaltung, Stress, Unfälle oder sogar Psychotraumata können Beschwerdebilder verursachen. Beispiele dafür sind:

  • Bandscheibenvorfälle
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Migräne
  • Veränderungen im Bereich der Bewegungsgeometrie in den Bereichen Fußgewölbe, oder in Sprung-, Knie- und Hüft- oder Schultergelenken

Biomechanische Balance

Koordinative Stimulation erzeugt nachhaltigen Effekt © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Koordinative Stimulation erzeugt nachhaltigen Effekt © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Biomechanische Balance in Kombination mit physikalisch, energetischer Behandlung ist ein wesentlicher und effektiver Zugang zur Selbstregulation. Ergänzende Stimulation auf koordinativer Ebene erzielt einen ausgeprägt nachhaltigen Effekt und langfristigen Behandlungserfolg.

Optimierte Bewegungsökonomie wirkt ausgesprochen positiv zur persönlichen Leistungsentfaltung sowohl im Alltag als auch im Sport.

Das Bio Balance Konzept im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

„Das SPA“ enthält vor allem drei zentrale Behandlungen, die während des Tages absolviert werden können.

Auf Grundlage der „Myoreflextherapie“ nach Dr. med. Kurt Mosetter, ist die Bio-Balance-Behandlung eine ganzheitliche Anwendung, die in Friedrichsruhe vor allem auf die verkürzten Muskeln aus der Arbeits- und Sitzhaltung ausgerichtet ist.

Die Anwendungen beziehen sich auf Erkenntnisse aus den unterschiedlichsten Bereichen: von der klassischen Biomechanik als Grundlage, über schulmedizinische Methoden, bis hin zu Jahrtausend altem Wissen über den Energiefluss im Körper.

Die einzelnen Behandlungsschritte

Ein Spa-Tag kann beispielsweise mit der Bio-Balance-Behandlung beginnen. Darauf folgt eine Anwendung mit dem Friedrichsruher Fango, um den vorangegangenen Behandlungserfolg weiter zu verstärken.

Durch eine Fangoanwendung wird der vorangegangene Behandlungserfolg verstärkt © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Durch eine Fangoanwendung wird der vorangegangene Behandlungserfolg verstärkt © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Auf einer Schwebeliege gebettet, wird in Energieflussrichtung eine mit regionalen SanVino Produkten veredelte Fango-Rezeptur aufgetragen. Dabei wird neben der Wirkung des Fango auf die Muskulatur der Energiefluss harmonisiert. Die Lagerung in der warmen Schwebeliege verstärkt zusätzlich den Entspannungseffekt.

Anschließend bietet das großzügige SPA mit Dampfbad und Klafs-Saunalandschaft hinreichend Rückzugsmöglichkeiten, um das ganz individuelle Ruheerlebnis zu gestalten. Ein leichtes Mittagessen im Spa Bistro rundet das Angebot ab.

Das individuelle Training ist ein wichtiger Bestandteil © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Das individuelle Training ist ein wichtiger Bestandteil © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Nach der Ruhephase folgt das individuelle Training in einer Kombination mit Trainingsmaßnahmen, um die Beweglichkeit und das Gleichgewicht, vor allem aber die tiefliegende Muskulatur entlang der Wirbelsäule zu stabilisieren und die Erinnerung an eine aufrechtere Haltung zurückzuholen. Damit wird eine außergewöhnliche Nachhaltigkeit erzielt.

Empfohlene Dauer

Kleine Hausaufgaben unterstützen den Langzeiterfolg © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Kleine Hausaufgaben unterstützen den Langzeiterfolg © Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Je nach Vorgeschichte des Körpers ist ein Aufenthalt von 3-4 Behandlungstagen empfehlenswert. Durch diesen „Reset“ wird die biomechanische Balance in weiten Teilen auf ein physiologisches Maß zurückreguliert.

In der Folgezeit muss der Körper seine persönliche Koordination der Alltagsmotorik auf die neuen Bedingungen abstimmen. Das passiert mehr oder weniger von allein und wird durch gezielte kleine Hausaufgaben unterstützt. Es ist hierzu nicht notwendig den inneren „Schweinhund“ zu überwinden und sein Leben komplett umzustellen.

Medizinischer Support

Durch eine Kooperation mit der Adolf Würth Präventionspraxis mit Prof. Dr. med. habil. Christoph A. Karle, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Hypertensiologie DHL besteht ein qualifizierter Support bei sämtlichen Check Up und Diagnostikfragen.

Ebenso können die Aufenthalte im Bereich Mental Coaching durch individuelle Coaching Sitzungen mit einer Diplom Psychologin gestaltet werden.

Kooperationen

Interessant ist die Kooperation mit der angrenzenden Golf-Akademie „Golf in Balance“. Durch moderne Geräte wie Ultraschall- und Radarsysteme sowie High-Speed-Kameras können kleinste Details in der Haltung und Bewegung analysiert werden.

Bewegungseinschränkungen beim Golfschwung stehen häufig in Zusammenhang mit muskulären Verkürzungen, die zum Beispiel durch zu häufiges Sitzen aber auch durch einseitiges Training entstehen. Die Einschränkungen können mit Hilfe des Bio-Balance-Konzeptes optimiert werden, um das persönliche Potenzial voll zu entfalten und wie schon geschehen, das Handicap zu verbessern.

Eine spannendes Projekt mit dem Landesjugend Kader in Baden-Württemberg ist bereits in Gang.

Weiterführende Links: