BlogFachartikel, Interviews und Einblicke für Spa, Wellness und Gesundheit

SpaCamp 3.0: Neue Website online und im Beta-Test

Nach mehr als einjähriger Planung ist unsere neue SpaCamp-Website letztes Wochenende online gegangen. Noch läuft sie zwar im Beta-Test, dennoch sind wir riesig stolz, innerhalb von 5 Jahren und noch vor Weihnachten bereits den 3. Relaunch mit vielen neuen Features präsentieren zu dürfen. Der große Erfolg der SpaCamp-Idee macht‘s möglich.

Warum eine neue Website?

Immer mehr wurde klar, dass das SpaCamp als impulsgebende Fachveranstaltung perfekt mit dem Fachblog als gemeinsames Online-Magazin harmoniert. Warum? Mittlerweile haben mehr als 120 Autoren einen Artikel veröffentlicht und in den letzten fünf SpaCamps wurden ebenso viele Themen eingereicht.

Die neue Homepage: benutzerfreundliche Datenstruktur und übersichtliches Design © SpaCamp/ Fotolia, mpfphotography

Die neue Homepage: benutzerfreundliche Datenstruktur und übersichtliches Design © SpaCamp/ Fotolia, mpfphotography

Der Erfolg der Idee liegt also an der Beteiligung von verschiedenen Experten der Spa- und Wellness-Branche – vom Spa-Manager bis zum Berater, vom Hotelier bis zum Marketing-Experten, vom Ausstatter bis zum Kosmetik-Hersteller. Herzstück war also immer schon die engagierte Community. Nun war es an der Zeit, diese Community auch auf der Website ins Zentrum zu rücken und ihr ein gutes Werkzeug in die Hand zu geben.

Natürlich haben sich seit dem letzten Relaunch vor 3 Jahren auch die Ansprüche der Nutzer verändert. So ist nicht nur die mobile Nutzung ein großes Thema geworden, auch war es an der Zeit, die ständig wachsenden Inhalte und die damit verbundene Datenstruktur benutzerfreundlicher zu organisieren und das Design anzupassen.

Neues Design: die wichtigsten Verbesserungen auf einen Blick

  • Aufgeräumte Startseite als „One-Pager“ mit großen Bildern und aktuellen Einblicken – mit dem gewissen Wellness-Faktor „erstmal einstimmen, dann mit Infos versorgen“.
  • Übersichtliche und intuitive Hauptnavigation, die alle wesentlichen Bereiche vereint und mitwachsen kann.
  • Durchgängige und kreative Nutzung des Farbkonzepts – Blau steht für SpaCamp, Lila für Blog, Grün für Community, Orange für Guide, Gold für Partner. So weiß man immer genau, in welchem Bereich man sich gerade aufhält.
  • Bessere Lesbarkeit der Blogbeiträge und Inhalte sowie mehr Platz für größere Bilder durch 2-spaltiges Layout
  • Integration von interaktiven Elementen – Social-Media, …
  • Responsive Design – komfortable Nutzung auf mobilen Geräten, wie Smartphones oder Tablets

Neben diesen Punkten gab es natürlich viele Verbesserungen im Detail. Unser Ziel war es nicht, alles neu zu machen. Auch die alte Website hatte schon viele gute Elemente. Die Herausforderung war es bei Erhaltung der Wiedererkennung, viele neue Ideen zu integrieren, und dabei das Gefühl zu vermitteln, dass die Komplexität weniger wird. Dass uns das gelungen ist verdanken wir der Webdesignerin Carina Pabinger von Strobl)Kriegner Group und dem unermüdlichen Programmier-Enthusiasten David Faber von Peritus-Webdesign.

Neue Blogfunktionen

Auch der SpaCamp Blog enthält viele Neuerungen © SpaCamp

Auch der SpaCamp Blog enthält viele Neuerungen © SpaCamp

Der Blog ist wohl der Part, der am meisten in den letzten Jahren gewachsen ist. Aktuell gibt es knapp 300 Fachartikel. Es war also an der Zeit, nicht nur die Lesbarkeit durch ein neues Design zu verbessern, sondern auch zusätzliche Funktionen zu integrieren.

  • Bessere Übersicht aktueller Blogbeiträge in Bild- und Text-Elementen
  • Share-Count – Zusammenfassung: Wie oft wurde der Blog insgesamt von diversen Social-Media-Kanälen, wie Facebook, Twitter, Google+ und Xing geteilt.
  • Anzeige von Views (quantitativ) sowie Sternen (qualitative Bewertungen der Community – noch in der Testphase)
  • Verknüpfung mit Community-Eintrag des Autors inkl. Foto, Kurzvita und Link auf das Profil
  • Bessere Darstellung der ähnlichen Beiträge – siehe unten bei den Blogbeiträgen
  • Integration der neuen Map inkl. Hot-Spots in der Nähe
  • Neue Autorenbox in der rechten Spalte mit übersichtlichen Reitern. Hier werden sowohl die aktuellsten, meistgelesenen und bestbewerteten Beiträge als auch die fleißigsten Autoren angezeigt. Am Autoren-Modul sowie „Bestbewertet“ wird noch gearbeitet.

Zum SpaCamp Blog

Community als Herzstück und Intelligente Verknüpfungen

Wie bereits eingangs erwähnt, wurde der Community eine große Aufmerksamkeit im Relaunch geschenkt. So wurden die Benutzerprofile zusammengefasst. Das hat den Vorteil, dass man selbst und auch interessierte Leser auf einen Blick sehen können, welche Blogbeiträge man veröffentlicht und welche Themen man bei allen bisherigen SpaCamps eingereicht hat.

Die SpaCamp Community: bisher veröffentlichte Blogbeiträge und eingereichte Themen auf einen Blick © SpaCamp

Die SpaCamp Community: bisher veröffentlichte Blogbeiträge und eingereichte Themen auf einen Blick © SpaCamp

Darüber hinaus kann man als Mitglied der Community im eigenen Profil eine Kurzvita, den Link zur eigenen Website und zu Netzwerken wie Xing, Facebook und Co. angeben um auf sich aufmerksam zu machen, die eigene Reputation zu stärken und sich zu vernetzen. Als Community-Mitglied kann man aber nicht nur Blogbeiträge oder Themenvorschläge einreichen, sondern ganz nach BarCamp-Manier diese auch mit Sternen bewerten und so ein qualitatives Feedback an andere Nutzer abgeben und damit aktiv Positives in der Spa- und Wellness-Branche beisteuern. (noch in Arbeit – BETA)

Zur SpaCamp-Community

Mitglied ist eigentlich das falsche Wort. Denn beim SpaCamp-Konzept gibt es keine Bindung oder einen Mitgliedsbeitrag. Ausschließlich Engagement wird belohnt, sei dies in Form eines Blogbeitrags oder Themenvorschlags beim SpaCamp. Gast- und Kern-Autoren werden durch spezielle Symbole ausgezeichnet. Weitere Details erfährst Du hier.

Guide – Firmenverzeichnis

Mit dem SpaCamp Fachblog haben wir in den letzten Jahren einen großen Fundus an Informationen für Spa-Manager, Marketing-Menschen und alle die sich berufsmäßig für Spa und Wellness interessieren, zusammengetragen.

Diese Wissensdatenbank soll auch weiterhin kostenlos sein und redaktionellen Kriterien entsprechen (siehe Blog-Codex). Da wir diesen hohen Qualitätsanspruch aber auch finanzieren müssen, haben wir uns entschieden, auch Platz für Werbeschaltungen zu machen, wie das jedes andere Fachmagazin auch macht. Mit dem „Guide“ wollen wir aber auch ein komfortables Branchenverzeichnis schaffen, dass es dem Benutzer vereinfachen soll, der nach einem Experten sucht, der fit in der Spa- und Wellness-Branche ist.

Unsere Branchenkategorien:

  • Ausstattung & Einrichtungen
  • Consulting & Marketing
  • Hotels, Spas & Destinationen
  • Kosmetik, Produkte & Marken
  • Medien, Blogs & Portale
  • Weiterbildung & Veranstaltungen

Wenn Du mehr über diese günstige Möglichkeit eines Firmenprofils im SpaCamp-Umfeld erfahren möchtest, findest Du hier alle Leistungen und Konditionen. Natürlich stehe ich auch persönlich für Fragen zur Verfügung.

Zum SpaCamp Guide

Wer sich wundert, was die goldenen Eckchen für eine Bedeutung haben – das sind unsere SpaCamp Partner, die uns das ganze Jahr und im Besonderen bei der Veranstaltung im Herbst unterstützen. Diese werden natürlich auch weiterhin prominent hervorgehoben und haben einen eigenen Bereich.

Auf die nächsten Jahre!

Wir sind gespannt, wohin uns unsere Reise in den nächsten Jahren bringen wird. Wir freuen uns ganz besonders mit der neuen SpaCamp Website eine leistungsstarke Kommunikationsplattform für eine engagierte Community geschaffen zu haben. Noch sind wir in der Testphase. Es wäre daher toll, wenn ihr uns euer Feedback senden könntet und uns aufmerksam macht, wenn ihr wo etwas entdeckt, das noch nicht einwandfrei funktioniert.

Da mein nächster Blogbeitrag erst im neuen Jahr erscheint, wünsch ich euch jetzt schon frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!