FachBlog

Wie Thalasso im Day-Spa abseits des Meeres funktionieren kann

Anfang November fand das 5. SpaCamp im ersten Original Thalasso Zentrum Deutschlands in Warnemünde an der Ostsee statt. Die Teilnehmer spürten die wohltuende Wirkung der See, die frische salzige Luft und wer wollte auch die besonderen Anwendungen mit Meerwasser, Salz, Algen und Schlamm. Heute möchte ich die verschiedenen Einsatzbereiche und den Nutzen von Thalasso Anwendungen für das Day-Spa abseits des Meeres erläutern.

Anwendungen auf der Basis von Meereswirkstoffen

Die Weite und Artenvielfalt des Meeres machen aus ihm einen faszinierenden Lebensraum. Diese Erkenntnis hatten schon die alten Griechen vor mehr als 2.000 Jahren.

Thalasso umfasst alle Anwendungen auf der Basis von Meereswirkstoffen © uwimages - Fotolia

Thalasso umfasst alle Anwendungen auf der Basis von Meereswirkstoffen © uwimages – Fotolia

Unter dem Begriff Thalasso-Therapie resümierte der französische Arzt La Bonnadière alle Anwendungen auf der Basis von Meereswirkstoffen. Der Begriff Thalasso-Therapie leitet sich aus zwei griechischen Wörtern für Meer „thalassa“ und Behandlung „therapia“ ab.

Der Mensch benötigt Mineralstoffe und Spurenelemente in einer ausgewogenen Zusammensetzung. Und genau diese enthält das Meerwasser und ähnelt damit verblüffend dem Aufbau des menschlichen Blutserums. Somit können diese Wirkstoffe von unserem Körper sehr gut aufgenommen werden und bringen Körper und Geist nach und nach wieder ins Gleichgewicht.

Thalasso fernab der Küste?

Heutzutage wird zwischen der „Original Thalasso-Therapie“ und Thalasso-Anwendungen in Spas unterschieden. Für den Verbraucher ist eine Unterscheidung durchaus sinnvoll. Können beide Thalasso-Formen entgiftend und entschlackend eingesetzt werden, so unterscheiden sie sich doch in der Wirksamkeit bei bestimmten Anwendungen.

Eine Thalasso-Therapie wird vor allem bei folgenden Indikationen eingesetzt:

  • Hautkrankheiten, wie Neurodermitis oder Schuppenflechte
  • Gelenkerkrankungen
  • Morbus Crohn
  • Rheuma
  • geschwächter Immunabwehr
  • chronischen Erkrankungen
  • Erschöpfungszuständen

Thalasso-Anwendungen im Spa hingegen werden eingesetzt:

  • zur Figurverbesserung
  • bei Übergewicht zum Straffen der Haut und festigen des Gewebes
  • als Kur
  • zur Verbesserung des Wohlbefindens und
  • bei Stress

Die Möglichkeit für einen Kurztrip an die See hat nicht jeder. Eine Alternative ist eine Spa-Einrichtung, die Thalasso-Anwendungen anbietet. Diese Institute liegen zwar nicht am Meer und können daher die Wannenbäder nicht mit Meerwasser befüllen. Sie haben aber mit einer Vielzahl an hochwertigen Meeres-Produkten und Behandlungen die Möglichkeit, dass der Gast auch an seinem Wohnort Thalasso genießen kann.

Wenn, dann aber richtig!

Wenn man sich als Institut dafür entscheidet, Thalasso aufzunehmen, dann sollte man es richtig angehen oder lieber sein lassen. Denn nur ein Meersalzpeeling als Thalasso Anwendung zu verkaufen geht völlig an der Intension vorbei. Auf die folgenden fünf Punkte sollte dabei besonders Wert gelegt werden.

1. Einrichtung

Bei der Entscheidung, Thalasso Anwendungen in seinem Programm aufzunehmen, sollten bestimmte Parameter eingehalten werden. Die Räume für Thalasso Anwendungen müssen mit einer Dusche ausgestattet sein. Zusätzlich ist der Einsatz einer Original Thalasso-Wanne unumgänglich. 180-200 Düsen massieren den Körper in Intervallen und regen somit den Stoffwechsel an.

Diese Anwendung ist der Einstieg jeder professionellen Thalasso Kur. Eine weitere gewinnbringende Anschaffung bei Thalasso Anwendungen ist eine Vichy Dusche. Die wohltuende, entspannende und vitalisierende Ganzkörperdusche führt zu einer besseren Durchblutung der Haut. Die Folge ist eine erhöhte Sauerstoffzufuhr, eine Entschlackung und Entgiftung der Haut und der inneren Organe. Die Haut regeneriert und strafft sich.

2. Roomsetting

Um den Gästen den größtmöglichen Wohlfühlfaktor zu bereiten, sollte der Raum speziell für die Behandlung vorbereitet sein. Die Farbgebung der Handtücher, Beduftung, Beleuchtung und Beschallung werden auf das Thema Meer abgestimmt. Produkte, die bei der Behandlung zum Einsatz kommen, werden wie bei einem schönen Essen auf einem Tablett in Schalen und Schüsseln angerichtet und auf die Behandlungsliege oder der Wanne drapiert. So vermitteln Sie dem Gast schon beim Betreten des Raumes das Gefühl, dass alles speziell für ihn angerichtet wurde.

3. Produkte

Die Wahl der Produkte bedarf besonderer Sorgfalt. Es gibt eine Vielzahl von Firmen, die sich auf die Fahne schreiben, Thalasso Produkte im Sortiment zu haben. Allerdings gibt es nur eine ganz geringe Anzahl von Anbietern, die wirkungsintensive Thalasso Produkte anbieten. Im Preis sind die hochwertigen Firmen etwas höher anzusiedeln, aber die Wirkung ist unvergleichlich. Somit haben Sie, wenn Sie sich für eine hochwertige Thalasso-Linie entscheiden, am Ende den größeren Gewinn, da die Wirksamkeit – und somit auch die Zufriedenheit Ihrer Gäste – wesentlich besser ist, als bei Billiganbietern.

4. Behandlungen

Die optimale Zeit für Thalasso Kuren ist das Frühjahr. Die Menschen haben das Bedürfnis etwas zu verändern: sie möchten abnehmen, entschlacken, sich einfach wieder wohl fühlen in ihrer Haut. Einzelbehandlungen eignen sich am besten zum Kennenlernen. Um aber einen sichtbaren Erfolg zu erzielen sei es beim Abnehmen, beim Kampf gegen Fettpolster und Cellulite, zur Figurverbesserung, aber auch beim Wunsch etwas für die Gesundheit zu tun, sollte man dem Gast eine Kur anbieten.

Das Minimum sind fünf Behandlungen, optimal sind zehn in einem kurzen Zeitfenster hintereinander, mindestens zweimal die Woche. Es steht hier eine überschaubare, aber sehr effektive Auswahl an Behandlungen zur Verfügung, die je nach Bedarf in den unterschiedlichsten Kombinationen zu einer Kur zusammengestellt werden können.

Der Klassiker sind Algenpackungen aus 100 % reinen mikropulverisierten Algen, die Stoffwechsel anregend, entgiftend, entschlackend und durchfeuchtend wirken. Meerschlammpackungen, ideal geeignet für Gäste mit Schilddrüsenproblemen, da sie kein Jod enthalten, wirken remineralisierend, durchblutend, durchfeuchtend. Algenwickel kommen bei Figurproblemen zum Einsatz ebenso Spezialbehandlungen zum Fettabbau, bei Cellulite und zum Straffen des Gewebes.

5. Gastwunsch

Zu Beginn ist der Gastwunsch anhand eines Fragebogens genau zu erfassen, damit man die optimale Kur erstellen kann. Kontraindikationen müssen abgefragt werden, denn Thalasso eignet sich nicht für jeden. Gäste mit Schilddrüsen-und Herz-Kreislauf Problemen, aber auch Schwangere sollten keine reinen Thalasso Anwendung bekommen.

Abgerundet wird die individuelle Kur mit besonderen Heimpflege Produkten, ebenso mit Nahrungsergänzungsprodukten, denn nur die Synergie dieser drei Säulen erzielt den optimalen Erfolg für einen zufriedenen Gast.

Fazit

Thalasso ist ein gewinnbringendes Konzept, wenn man sich mit der Thematik intensiv befasst und dem Gast die Behandlungen empfiehlt, die für ihn von Nutzen sind. So hat man auch als Day-Spa die Möglichkeit, das Meer in das Institut zu holen und den Gästen, die Thalasso Kuren am Meer lieben, Thalasso-Behandlungen auch während des Jahres anzubieten.