FachBlog

Männerwellness – eine Umfrage räumt auf mit den Klischees

Echte Kerle stehen auf Bierbad, eine kubanische Zigarre im Sprudelbad oder eine 4-Hand-Synchronmassage. So ist das halt mit Klischees – sie sind plakativ, einfach und eindringlich und an ihnen ist meistens kein bisschen Wahrheit, oder doch?

Das männliche Buchungsverhalten

Seit Jahren beschäftigen wir uns nun auch mit Männern im Wellnessbereich. Wurde zum Anfang des Wellness-Booms der Ehemann noch als „Begleitung ohne Programm“ zur Wellnessreise mitgebracht, hat sich das im Laufe der Jahre sehr gewandelt. Inzwischen buchen auch Männer Anwendungen und Treatments. Und hier steckt das Besondere im Detail.

Wie sieht das männliche Buchungsverhalten aus? © fotolia, nenetus

Wie sieht das männliche Buchungsverhalten aus? © fotolia, nenetus

Männer sind keineswegs experimentierfreudig. Das oben genannte Bierbad lässt sich glänzend als PR Thema benutzen, gebucht wird es allerdings wenig. Um sich ausreichend zu entspannen, bevorzugen immer mehr Vertreter des männlichen Geschlechts nicht mehr das Schrauben an Auto und Motorrad, sondern einen entspannten Nachmittag im SPA, der mit einer Massage und einem Verwöhnbad gekrönt wird.

Das sagt uns zumindest unsere Buchungsdatenbank. Aber wir wollten es genauer wissen. Insgesamt wurden im Sommer 3.055 Personen über ihr Buchungsverhalten und ihre Vorlieben für einen Wellnessurlaub auf beauty24 befragt. Die Top-Ergebnisse sind folgende:

1. Männer sind Traditionalisten

Das erste Ergebnis hat uns jetzt nicht wirklich überrascht: Am beliebtesten bei Männern ist die klassische Rückenmassage. Jeder dritte Mann freut sich am meisten darauf, auf der Massagebank ordentlich durchgeknetet und die angesammelten Muskelverspannungen endlich wieder loszuwerden. Auch die artverwandte Hot-Stone Massage weiß die Männerwelt zu schätzen, so freut sich fast ein Viertel der befragten Männer besonders auf die Massage mit den kleinen warmen Steinen, die die aufgestauten Verspannungen des täglichen Lebens verschwinden lassen.

2. Verwöhn- statt Bierbad

Mehr als überraschend dagegen ist die Tatsache, dass Männer lieber in Wasser als in Bier baden. So gaben 20 Prozent der befragten Männer an, sich auf ein Verwöhnbad in stimmungsvoller Atmosphäre zu freuen, während nur drei Prozent ein erfrischendes Bad im Lieblings-Pils präferieren.

Die Top 5 der Umfrage über Männerwellness © beauty24.de

Die Top 5 der Umfrage über Männerwellness © beauty24.de

3. Der gepflegte Mann

Immerhin, bei einigen Befragten muss auch das Äußere stimmen: Sieben Prozent der Männer gaben gar an, dass eine Gesichtsbehandlung für sie das persönliche Highlight unter den Wellness-Anwendungen ist.

Fazit

Die Umfrageergebnisse zeigen: Männer lassen sich gern verwöhnen, haben einen Hang zur Romantik und lassen sich trotzdem gern so richtig durchkneten.

Aktuell sind 35 Prozent der Buchenden bei beauty24 männlich. Dieser Wert ist seit einigen Jahren stabil. Wellness bleibt damit eine Frauen-Domäne. Damit ist auch klar, wer in der Hauptsache die Entscheidung für einen Wellnessurlaub trifft: nämlich das weibliche Geschlecht. Während Frauen auch gern mal mit der Freundin oder alleine Wellness machen, buchen Männer Wellnessreisen, um mit der Partnerin ein Wochenende zu verbringen.