FachBlog

Sylvia Glückert im Interview: die Spa-Expertin über Ziele, Herausforderungen und neue Projekte

Hört man den Namen Sylvia Glückert, fallen einem so gleich 3 Spa-Schlagwörter ein: Spa Beraterin, Spa Business Lounge und Spa Studienreise. Im Interview lernen wir die bekannte Branchenexpertin näher kennen und erfahren mehr über ihre Projekte, Ziele aber auch Herausforderungen der Branche.

Sylvia, Du bist Organisatorin der jährlich stattfindenden Spa Business Lounge, im Rahmen der Beauty Düsseldorf. Auf was dürfen wir uns im März freuen?

Vom 27. bis 29. März 2015 gibt es wieder viele spannende Vorträge zu den Themen Spa Design, Spa Marketing, Spa Betrieb und Spa Trends. Außerdem erwartet die Besucher ein Best Practice Vortrag von Dr. Imke König, die das neue Schloss Elmau Retreat vorstellt, welches im März 2015 eröffnet. In Diskussionsrunden mit Experten und Spa Managern sprechen wir über aktuelle Themen wie Motivation und Mitarbeiterführung sowie das Spa von morgen.

Am 29.03.2015 findet die Auszeichung zum Spa Manager des Jahres 2015 statt © Sylvia Glückert

Am 29.03.2015 findet die Auszeichung zum Spa Manager des Jahres 2015 statt / Rückblick auf die Gewinnerinnen 2014 © Spa Business Lounge

Das Highlight am 29.03. ist dann die Verleihung der Auszeichung zum Spa Manager des Jahres 2015. Dazu werden die 10 Top Spa Manager anwesend sein, welche unsere Fachjury zuvor aus den zahlreichen Bewerbungen ausgewählt hat.

Neben diesen Programmpunkten bieten wir unseren Besuchern einen eigenen Ausstellungsbereich mit Spa Brands, Spa-Behandlungs-, Spa Design- und Spa-Equipment-Ausstellern. Und natürlich kann man die Spa Business Lounge auch als Networking-Plattform nutzen und dort Kollegen, Geschäftspartner und unsere Kompetenzpartner von TAC, DH Studio, SpaCamp und WellConsult treffen. Es gibt also viele Gründe, uns Ende März in Düsseldorf zu besuchen.

Dir ist es ein Anliegen, zu qualitativen Verbesserungen in Spas beizutragen. Ein Ansatz dafür sind Deine Spa Studienreisen. Im Juni 2015 geht es nach Vietnam. Wovon profitieren die Teilnehmer der Reisen am meisten?

Die Reisegruppen der Spa Studienreisen sind ja immer sehr gemischt. Es reisen Spa Manager, Hoteliers, Thermenbetreiber, Architekten und viele andere Spa Professionals mit. Von daher profitiert jeder auf seine ganz eigene Weise von den Exkursionen.

Im Anschluss tauschen wir immer Bilder aus und es ist sehr interessant zu sehen wie verschieden die Blickwinkel auf die Spas sind. Für die einen steht die Architektur und Raumgestaltung im Vordergrund, die anderen interessieren sich für Roomsettings und Abläufe. Und auch wenn mal was nicht so gut wie im eigenen Betrieb gelöst ist, kann man davon lernen.

Auch das Networking der Teilnehmer untereinander ist nicht zu unterschätzen. Wir haben sogar schon mal direkt während einer Reise ein Projekt gestartet. In der Regel schauen wir übrigens hinter die Kulissen von zirka 20 Spa-Betrieben. Außerdem treffen wir lokale Branchenvertreter und machen einen Spa Cuisine Kochkurs. Das Programm ist immer prall gefüllt. Es handelt sich also nicht um eine Vergnügungsreise. Dafür ist das Ganze dann aber auch voll steuerlich absetzbar.

Zum Ausgleich gibt es immer die Möglichkeit in den besten der besten Spas Treatments zu erhalten. So kann man die Abläufe und Besonderheiten hautnah erleben, sich zwischendurch entspannen und gleichzeitig für die eigene Anlage inspirieren lassen. Auf Vietnam freue ich mich übrigens besonders. Es ist ja aktuell das (Spa-)Boom-Land in Südostasien. Außerdem treffen dort buddhistisches Wissen, traditionelle chinesische Medizin, französischer Kolonialismus und thailändische Einflüsse aufeinander. Ein echter Schmelztiegel, aus dem eine ganz eigene Spa-Kultur entstanden ist. Es gibt also wieder viel zu entdecken.

Aktuell sind noch 2 Plätze frei! Anmeldung auf Spa Studienreise nach Vietnam

Mit Deiner Firma WellConsult bist Du auch für die Entwicklung neuer Spa Konzepte bekannt. Kannst Du uns schon verraten, welche Projekte Du Dir für das Jahr 2015 vorgenommen hast?

Auch 2015 sind die Projekte wieder so vielfältig wie unsere ganze Branche. Ich freue mich sehr auf die Eröffnung eines Projekts auf Ibiza. Es handelt sich um ein kleines, feines organic Health Resort das sich in enger Zusammenarbeit mit führenden Umweltmedizinern auf Detox, Best-Aging und Burnout-Prävention spezialisieren wird. Ein wirklich zukunftsweisendes Projekt mit viel Liebe zum Detail.

Eines der Pojekte für 2015 ist die Eröffnung eines organic Health Resort auf Ibiza © Villa Vida Ibiza

Eines der Pojekte für 2015 ist die Eröffnung eines organic Health Resort auf Ibiza © Villa Vida Ibiza

Außerdem steht der Neubau eines absoluten Luxus-Spa an. Bei solchen Projekten gilt es immer die Balance zwischen den Vorstellungen eines Star-Architekten und der notwendigen Funktionalität einer Spa-Anlage herzustellen. Das ist spannend, aber manchmal auch ganz schön anstrengend.

Ansonsten bin ich an der Entwicklung einer zertifizierten Naturkosmetik Spa-Brand beteiligt, für die ich auch Spa-Treatments und Rituale entwickle. Und der Umbau und die Neupositionierung eines größeren Hotel-Spa in den Alpen so wie einige andere Projekte werden mich ebenfalls beschäftigen. Mir wird also sicher nicht langweilig.

Wo siehst Du im Jahr 2015 die brennendsten Herausforderungen der Spa Branche?

Eine große Herausforderung für viele Spas ist natürlich die Gewinnung, Führung, Weiterentwicklung und Motivation der Mitarbeiter. Gutes Personal zu bekommen und zu halten ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die in manchen Betrieben leider immer noch unterschätzt wird. Ansonsten bleiben sinnhafte Konzepte, wirtschaftliche Betrachtung und die Qualitätssicherung natürlich Dauerbrenner.

Individualität, Ganzheitlichkeit und Authentizität waren schon 2014 wichtige Schlagworte und sind auch 2015 eine Herausforderung für viele Anlagenbetreiber. Außerdem sind neuere Aspekte wie die Generation Y, die Share Economy und die voranschreitende Digitalisierung Themen mit denen sich die Spa Branche dringend auseinander setzen muss.

Du bist die fleißigste Themeneinreicherin beim SpaCamp. Kein anderer Teilnehmer hat bisher bei allen 5 Camps ein Thema eingereicht. Auf was dürfen wir uns beim SpaCamp 2015 freuen?

Oh, das wusste ich gar nicht. Aber letztendlich kann ich nur jeden motivieren ein Thema einzureichen. Das SpaCamp lebt ja von der Initiative der Teilnehmer und der Vielfalt der eingereichten Themen. Welches Thema genau ich für 2015 einreichen werde, weiß ich noch nicht. Es wird aber mit Sicherheit wieder um die konzeptionelle und qualitative Weiterentwicklung im Spa gehen.

Sylvia Glückert © Spa Business Lounge

Sylvia Glückert auf der Spa Business Lounge Düsseldorf © Spa Business Lounge

Weiterführende Links