FachBlog

Wie klingt Wohlfühlen? Musik als Glücksfaktor im Spa-Marketing

Lohnt sich der Einsatz von Musik im Spa-Marketing? Und wie können wir sie vor, während und noch lange nach dem Spa-Besuch nutzen, um starke Emotionen und eine nachhaltige Bindung zur Marke aufzubauen? Gehen wir diesen Fragen gemeinsam nach.

Aus Gefühlen werden Entscheidungen, und in diesem emotionalen Prozess kann Musik einen wertvollen Beitrag leisten. Zahlreiche wissenschaftliche Studien rund um das Thema belegen die einzigartige Wirkung von Musik in unserem Organismus.

So wird beim Hören emotionaler Passagen von Musikstücken das menschliche Gehirn mit Dopamin regelrecht überflutet. Dies geschieht im Nucleus accumbens – der Hirnregion, die als Teil des Belohnungssystems sonst höchste Wohlgefühle etwa bei Sex und Drogenkonsum vermittelt.

Wiederholtes Hören erhöht die Wirkung

Weiters erwiesen wurde der sogar erhöhte Wohlfühl-Faktor von Musik bei wiederholtem Hören. Diese faszinierende Entdeckung machten Forscher der McGill University (Kanada) bei Untersuchungen mit Hirnscan im Zusammenhang bei mehrmaligem Hören von emotional relevanten Musikstücken.

Bereits mehrere Sekunden vor dem Wohlgefühl im Belohnungszentrum bescherte die verwandte Gehirnstruktur, der Nucleus caudatus (verantwortlich für Reaktionen wie der Speichelentwicklung, ausgelöst durch Duft oder Essen – wenn uns sprichwörtlich „das Wasser im Mund zusammenläuft“) den Probanden eine Art Vorfreude einen noch wesentlich höheren Dopamin-Ausstoß. Demnach steigt die Wirkung von Musik bei wiederholtem Hören und vervielfacht die Hormonproduktion.

Musik als Erinnerung an den perfekten Wellnessurlaub

Für Überlegungen in Bezug auf die Nutzung von Musik in unseren Marketingaktivitäten sind diese wissenschaftlichen Erkenntnisse wegweisend. In erster Linie liegt für uns Unternehmer der einfache Schluß nahe, dass Musik ebenso wie das positiv Erlebte für Hormone und Gefühle sorgt, welche zu jederzeit mit passend platzierten Produkten und Marken in Verbindung gebracht werden können.

Vom Corporate Album der Marke – die der Gast von gestern oder morgen beim täglichen Workout per Spotify Gratis-Stream am Smartphone hört bis zur Musik-CD seines Lieblings-Spas, die er für entspannte Stunden am Abend in den Player legt.

Individuell für das Spa konzipierte Musik macht Erinnerungen an den perfekten Wellnessurlaub im täglichen Leben fühlbar, entfacht Vorfreude auf den nächsten Besuch und bietet auch für zuhause Entspannung für alle Sinne mit innigem Bezug zur Marke. Ein hochwertiger Qualitätskontakt zum Gast – auf plakativer und emotionaler Ebene, der uns mit anderen Medien kaum gelingt.

Konzeption und Platzierung in der modernen Medienwelt

Die Ansprüche an Qualität und Quantität von Werbemedien sind oft nur schwer vereinbar – hier liegt auch in der Konzeption und Produktion der Musik die große Herausforderung. Grundlegende Fragestellungen sind:

Wie klingt unser Spa bzw. unsere Marke?

oder

Wie kann ich unser Niveau/unsere CI/unseren USP in Klängen fühlbar machen?

Die professionelle Umsetzung der daraus gewonnenen Erkenntnisse definieren die Qualität. Verschiedene Faktoren wie z.B. im Spa verwendeten Materialien oder ethnische Einflüsse aus Behandlungsmethoden und Ambiente werden beim Brainstorming mit der klaren Zielgruppendefinition in Einklang und vom Produzenten zum Klingen gebracht.

Das Angebot zur wirkungsvollen Verbreitung von Musik war noch nie so vielseitig wie heute. Vom kostenlosen Streamingportal bis zur preisgünstigen Produktion des eigenen Albums auf CD stehen zielgruppenübergreifend viele Optionen offen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Werbemedien spielt der Kostenfaktor für Quantität hier eine wesentlich geringere Rolle.

Physikalische Tonträger wie CDs sind bereits ab einem Stückpreis von Euro 1,- realisierbar. Zusätzliches Publishing auf beliebten Portalen (iTunes, Amazon MP3, Google play, Spotify, Deezer, Xbox etc.) amortisiert die Kosten der digitalen Verbreitung weitgehend durch die Erlöse aus den Urheberrechten, und macht das Werbemedium somit zum „Selbstläufer“ ohne Zusatzaufwand.

Beispiele für Musik und Hörbuch-CDs in Hotels