FachBlog

Lebensqualität: 8 Strategien für mehr Guthaben auf Deinem Energiekonto

Erholung und Schlafqualität sind maßgeblich für ein gesundes Leben. Sie gehen zunehmend durch ein Übermaß an beruflichem und/oder privatem Stress verloren. Wie sieht Dein Energiekonto aus – prall gefüllt oder maßlos überzogen?

Lebensqualität auf absteigendem Kurs

Ist die Luft am Ende eines Tages raus, bleibt gerade noch genug Energie, den hektischen Alltag vor dem Fernseher ausklingen zu lassen. Denn die Flimmerkiste stellt null Ansprüche mehr an uns, und wir nicht an sie.

Beruflicher Stress mindert die Lebensqualität. Foto: fotolia/pathdoc

Beruflicher Stress mindert die Lebensqualität. Foto: fotolia/pathdoc

Meist fordert in dieser „Phase der Ruhe und Stille“ – wenn man die Zeit vor dem Hauptabendprogramm so nennen mag – dann auch der Körper nach Schlaf und man schleppt sich gerade noch so ins Bett. Klingt nach wirklich spannenden Abenden in den eigenen vier Wänden.

In einem beschleunigten Alltag, in dem Zeit als knappes und teures Gut behandelt wird, ist es beinahe so, als ob erst ein Mindestmaß an Stress einen fleißigen und guten Menschen ausmache. Eigene überhöhte Ansprüche sowie Perfektionismus rauben zusätzlich Energie. Lebensqualität, Freude, Motivation und Zufriedenheit befinden sich auf absteigendem Kurs. Der Preis dafür ist hoch. Und wer hat diesen Preis zu zahlen?! Die Rechnung geht nicht auf, solange Du von Deinem Energiekonto mehr abbuchst als einzahlst.

Strategien für eine schwarze Zahl am Energiekonto

Zu mehr Guthaben auf Deinem Energiekonto, können Dir folgende 8 Strategien verhelfen:

1. Schlaf ist Gold wert

7-8 Stunden sind für Regenerations- und Regulationsprozesse notwendig. Dieses Gold lässt Dich am Tag glänzen!

2. Folge Deinem Rhythmus

Geh jeden Tag zur selben Zeit ins Bett. Das gleiche gilt auch für das Aufstehen. Deine innere Uhr wird es Dir danken!

3. Mach regelmäßig Pausen

Im Idealfall alle 90 Minuten: Leistung und Erholung sollten im Wechsel stattfinden. So wie ein Pendel in zwei Richtungen schwingt, sollte nach 90 Minuten Leistung eine erholsame Pause von ca. 15 Minuten stattfinden.

4. Bewegung ist unser Allheilmittel

Schon 40 Minuten Ausdauertraining (2-3-mal pro Woche) helfen, den Kopf wieder frei zu bekommen und stärken das Herz-Kreislauf- und auch das Immunsystem.

5. Entschleunigung durch Atemübungen

Mini-Atem-Übungen von 5-10 Minuten entschleunigen den Tag, verbessern die Schlafqualität und bauen Energie für den Feierabend auf.

6. Schlaflektüre

Ein Tagebuch über die erfreulichen Dinge des Tages zu führen, lässt uns geruhsam und zufrieden einschlafen und steigert unser Wohlbefinden.

7. Reduziere „blaues“ Licht

Das „blaue“ Licht von PC und TV aktiviert unser System. Reduziere daher TV- und PC-Zeit am Abend für einen erholsameren Schlaf.

8. Lobe Dich selbst

Sei Dir Dein bester Freund/Deine beste Freundin und lobe Dich zwischendurch für Gelungenes. Das hebt die Stimmung und das Selbstwertgefühl.

Was sind Deine Strategien für ein „Plus“ am Energiekonto?

Weiterführender Link: