FachBlog

Endspurt! Das SpaCamp 2015 kann beginnen: Modus, Themenvorschläge und Neuheiten

Das Warten hat ein Ende: in vier Tagen starten wir in das 6. SpaCamp in Rheinland-Pfalz. Für die SpaCamper haben wir heute unsere Roadmap 2015 mit den wichtigsten Informationen mitgebracht, doch auch an jene, die dieses Mal nicht dabei sein können, haben wir gedacht.

Der SpaCamp Modus: Was muss ich als Teilnehmer wissen?

In unserer diesjährigen Roadmap befinden sich alle wichtigen Programmpunkte des SpaCamp 2015. Wir haben in 5 Punkten zusammengefasst, was ein SpaCamper wissen sollte:

Der Veranstaltungsplan des SpaCamp 2015 übersichtlich dargestellt in unserer Roadmap. Foto: SpaCamp

Der Veranstaltungsplan des SpaCamp 2015 übersichtlich dargestellt in unserer Roadmap. Foto: SpaCamp

1. Zuerst wird eingereicht..

Wie bei BarCamps üblich, hat jeder SpaCamp-Teilnehmer die Möglichkeit, ein eigenes Thema einzureichen. Bisher wurden 22 Themen vorgeschlagen. Um vor Ort beim SpaCamp nochmal Stimmung für das eigene Thema machen zu können, hat jeder Themeneinreicher die Möglichkeit, am Freitag Abend um 19 Uhr sein Thema kurz und knackig zu präsentieren.

Teilnehmer punkten für ihre Lieblings-Themen © Holst

Teilnehmer punkten für ihre Lieblings-Themen © Holst

2. dann wird bewertet..

Beim Check-in erhält jeder SpaCamper 6 Klebepunkte – in diesem Jahr magische Sterne – welche er bei der Punktevergabe für die Themen vergibt, die er diskutieren möchte. Dabei gilt: jedes Thema nur ein Punkt. Aufgrund der vergebenen Sterne ergibt sich der Sessionplan mit Platz für insgesamt 18 Sessions. Zwei davon sind erstmalig Open-Sessions – also Sessions die frei bleiben und spontan stattfinden.

3. danach diskutiert..

Am Samstag um 10 Uhr starten wir in die ersten Sessions. Es finden immer 3 Sessions gleichzeitig statt. Jede dauert 45 Minuten, wobei der Austausch und die Interaktion im Vordergrund stehen. Sessions sind keine Vorträge! Auch in diesem Jahr stehen Moderatorinnen während der Sessions unterstützend zur Seite und zwar ich selbst (Verena Ablinger) in Raum 1, Theresa Brandl in Raum 2 und Kirsten Müller in Raum 3.

Thesenkarten für konkrete Ergebnisse © Holst

Thesenkarten für konkrete Ergebnisse © Holst

4. anschließend werden die Thesenkarten ausgefüllt..

Jeder Teilnehmer erhält eine Thesenkarte, auf der er seine persönliche Erkenntnis notiert. Diese Karten werden vom Themeneinreicher – der jetzt zum Sessionleiter wurde – eingesammelt. Er fasst die 5 wichtigsten Erkenntnisse seiner Teilnehmer zusammen.

5. und zum Abschluss gibt’s die Ergebnisse!

Am Sonntag um 11.30 treffen sich alle Teilnehmer zur Thesenpräsentation. Kurz und bündig, in 3 Minuten, erzählen alle Sessionleiter, was die zentralen Erkenntnisse aus ihren Sessions sind. Somit können sich alle SpaCamper auch von Sessions ein Bild, bei denen sie nicht dabei sein konnten, da ja immer 3 Sessions parallel stattfinden.

Aber das war’s noch nicht ganz…

Wir veröffentlichen wenige Tage nach dem SpaCamp alle gesammelten Thesen online auf der SpaCamp Homepage. Zudem verfassen wir einen Blogbeitrag, in dem wir alle Erkenntnisse übersichtlich clustern. 2014 hat das Ganze so ausgesehen: Thesen 2014 und Die Ergebnisse des SpaCamp 2014 im Blog.

Teilnehmer und Themen des SpaCamp 2015

Ene, mene, miste, es rappelte in der Liste! Man möchte es nicht glauben, aber es hat sich in den letzten Wochen noch etwas in der Teilnehmerliste getan und einige Interessenten konnten noch von der Warteliste nachrücken. Seit 30.10. ist die Anmeldung offiziell geschlossen. Schön, dass ihr mit dabei seid!

Unsere fleißigen SpaCamper haben auch ganze Arbeit geleistet. Wir blicken auf ein buntes Potpourri an Themenvorschlägen – da steht wohl außer Frage, dass wir uns auf viele spannende Sessions freuen dürfen! Die Bandbreite reicht von Spa Management Themen, über Marketing und PR bis hin zum interessanten Fragen aus dem Gesundheitssektor. Seit unserem letzten Blog-Beitrag Anfang September sind noch folgende Themen dazu gekommen. Wir stehen daher aktuell bei insgesamt 22 Themenvorschlägen.

Und wie bei einem BarCamp üblich, kann jeder, der als Teilnehmer dabei ist, noch ein Thema einreichen.

Was ist sonst noch neu?

Die Drucksorten und das Material für den großen Motto-Workshop sind bereit! Foto: SpaCamp

Die Drucksorten und das Material für den großen Motto-Workshop sind bereit! Foto: SpaCamp

Im letzten Blogbeitrag zum SpaCamp haben wir ja schon ausführlich über die große Tischtennis-Challenge, die Pre-Convention-Tour, die kulinarischen Köstlichkeiten sowie die SpaCamp-Rallye berichtet. Doch was gibt es sonst noch Neues?

Zum ersten Mal haben wir in diesem Jahr einen Magier zu Gast, der die Teilnehmer am Samstag Abend beim großen Magic Dinner verzaubert. Aber die Show von Ben Hyven ist nicht das einzige Special an diesem Abend: mit viel Liebe zum Detail sorgt das Hotel Zugbrücke für eine zauberhafte Dekoration des „Restaurant Z“ und schafft somit den perfekten Rahmen für viele magische Momente.

Und wir feiern gleich noch eine Premiere: In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal nicht nur eine virtuelle Teilnehmerliste mit Portraitfotos online, sondern eine große, ganz reale Foto-Wand. Beim Check-in erhalten unsere SpaCamper ihr Teilnehmerfoto mit Name und Firma, welches sie mit ihren ganz persönlichen 3 Tags (3 Schlüsselwörter) ergänzen können. Somit kann man sich zu jeder Zeit wieder einen Namen oder ein Gesicht ins Gedächtnis rufen – auch offline.

12 Gruppen, 7 Inspirationen, 84 Ideen? Das klingt ganz nach unserem Motto-Workshop! Die Teilnehmer sind dazu eingeladen, am Samstag Nachmittag gemeinsam „Kreative Ideen für Top 12 Herausforderungen der Spa- & Wellness-Branche“ zu suchen. Die gesammelten Ergebnisse veröffentlichen wir nach dem SpaCamp übersichtlich auf unserer Homepage. Neben den gemeinsamen Abendessen oder den Gesprächen im Ausstellerbereich während der Pausen bietet sich auch hier die Gelegenheit, andere Akteure der Branche kennen zu lernen.

Du bist nicht dabei? Das SpaCamp auf Facebook

Auf unserer Facebook-Seite kannst Du das SpaCamp von zu Hause aus mitverfolgen. Foto: SpaCamp

Auf unserer Facebook-Seite kannst Du das SpaCamp von zu Hause aus mitverfolgen. Foto: SpaCamp/Facebook

Wenn es in diesem Jahr nicht geklappt hat, dabei zu sein, gibt es dennoch die Möglichkeit, das Geschehen von zu Hause aus mitzuverfolgen. Das ganze SpaCamp hindurch posten wir live aus den Sessions, von den Programmpunkten und allen Highlights auf unserer SpaCamp-Facebook-Seite: Hashtag: #SpaCamp

Eine tolle Möglichkeit, unabhängig von der SpaCamp-Fachveranstaltung Teil der Community zu werden, bietet das ganze Jahr über der SpaCamp Blog. Denn das SpaCamp ist viel mehr, als „nur“ eine Fachveranstaltung: es ist in den letzten Jahren zu einem 360° Konzept herangewachsen. Als Fach-Autor kannst Du selbst einen Blogbeitrag verfassen und auf diesem Weg mit der Spa-Branche in Kontakt treten oder über aktuelle Themen informieren. Solltest Du noch zögern oder nicht wissen, wie man einen Fach-Blog schreibt, findest Du hier unsere Blogging Tipps sowie unsere Regeln im Blog Codex. Natürlich stehen wir Dir jederzeit persönlich mit Rat und Tat zur Seite!

Kein SpaCamp ohne treue Partner!

Durch die tolle Unterstützung unserer SpaCamp Partner ist es uns erst möglich, eine Veranstaltung in der Form durchzuführen. Wir möchten uns ganz herzlich bei all unseren Partnern in diesem Jahr bedanken:

Vielen Dank an dieser Stelle auch im Namen von Wolfgang Falkner für die tolle Zusammenarbeit mit allen Partnern, im Besonderen mit Jeanette Dornbusch von Rheinland-Pfalz-Tourismus und Jasmin Debus vom Hotel Zugbrücke für die vielen Ideen und die Geduld bei der schrittweisen Umsetzung, für ein wieder einzigartiges und hoffentlich unvergessliches SpaCamp 2015.

Auch wir, als Organisatoren, sind natürlich voller Vorfreude auf das bevorstehende SpaCamp! Die Koffer stehen bereit, die Drucksorten sind eingepackt, es kann losgehen! Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute und sichere Anreise und allen Daheim-Bleibenden viel Spaß beim Mitverfolgen.