2018Hessen, 12. - 14. Oktober

Punktlandung Hessen

Im Zentrum Deutschlands gelegen, bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wander*innen, Radfahrer*innen, Kultur- und Naturliebhaber*innen, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3300 Kilometer hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, mehr als 3000 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, eine große Auswahl an UNESCO-Welterbestätten, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste.

Die herrlichen Naturlandschaften in einem der waldreichsten Bundesländer stellen zudem die passende Kulisse für einen Wellnessurlaub. In den Regionen zwischen Nordhessen, Odenwald, Taunus, Rheingau und Rhön laden gleich 30 Kur- und Heilbäder sowie zahlreiche Thermen und Spas zu einer erholsamen Auszeit im Alltag ein. Eine Vielzahl an Wellnesshotels bietet die passenden Angebote für Verwöhnmomente, die von klassischen über asiatische bis hin zu Ayurveda-Behandlungen reicht.

Mittendrin statt nur dabei! SpaCamp 2018 in Hessen.

Punktlandung Fulda

Beim SpaCamp 2018 in Hessen habt ihr die Möglichkeit, Hessen und insbesondere die Stadt Fulda sowie die Region Rhön näher kennenzulernen.

Im Sieben Welten Therme & Spa Resort heißt es: einmal rund um den Globus relaxen. Auf über 30.000 Quadratmetern widmet sich der Wellnesstempel den herrlichsten Badekulturen von Asien bis Afrika. Wer im stilvollen Bäder Park Hotel übernachtet, hat freien Eintritt in die Thermenwelt.

In Fulda trifft Barock auf Mittelalter. Foto: Tourismus+Congress GmbH Frankfurt

In Fulda trifft Barock auf Mittelalter. Foto: Tourismus+Congress GmbH Frankfurt

In Fulda dagegen heißt es: Barock trifft Mittelalter. Das Barockviertel, ein bemerkenswertes städtebauliches Ensemble, prägt das Bild der Stadt. Der einzigartige Dom sucht in Deutschland seinesgleichen. Gegenüber dem Dom befindet sich das prächtige Barockschloss, das heute ein Museum beherbergt sowie einen feinen Schlossgarten mit barocker Orangerie besitzt, die zum Spaziergang einlädt. Inmitten dieser beeindruckenden Szenerie finden jährlich auf dem Domplatz und Schlosshof große Open-Air-Konzerte statt. Doch Fulda bietet nicht nur barocke Meisterleistungen. Wenn ihr ein wenig weiter durch die romantischen Gassen Fuldas schlendert, gelangt ihr in die mittelalterliche Altstadt mit dem Hexenturm. Die alten Bauten beherbergen Geschäfte, Boutiquen sowie jede Menge Kneipen, Restaurants und Straßencafés.

Punktlandung Rhön

Wer in der Rhön unterwegs ist, der schätzt vor allem ihre offenen Fernen. Denn die ehemaligen Vulkankegel, die das Mittelgebirge prägen, sind im Vergleich zu anderen Mittelgebirgen wenig bewaldet. Die Kulturlandschaft ist neben den unbewaldeten Kuppen geprägt von Tälern, Mooren und einzigartiger Flora und Fauna. Genauso gibt es liebliche Streuobstlandschaften und malerische Weidegebiete, über die Herden von Rhönschafen ziehen. Dem UNESCO-Biosphärenreservat Rhön gelingt ein grandioser Spagat zwischen Natur und Kultur.

UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Foto: Hessen Agentur

UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Foto: Hessen Agentur

Die Wasserkuppe ist mit 950 Metern über NN der höchste Berg Hessens. Fliegern und Flugsportbegeisterten ist sie als „Berg der Flieger“ ein Begriff, da hier die Geburtsstätte des Segelflugs liegt. Attraktiv ist die Region, da der geringe Baumbestand Weitsicht ohne Ende bietet. So tummeln sich neben den Segelfliegern auch Kunst- und Drachenflieger, Paragleiter und Modellflieger.

Doch damit nicht genug: Auch Golfen, Radwandern, Klettern, Reiten sowie Kanufahren gehören neben den zahlreichen Bädern zu den sportlichen Möglichkeiten, die man in der Rhön hat. Wer sich verwöhnen lassen möchte, besucht am besten eines der acht Heilbäder. Ein dichtes Netz an modernen Wellness-, Sole- und Freizeitbädern mit attraktiven Saunalandschaften rundet den Wohlfühlurlaub ab.

Hier geht’s zur Partner-Firmenseite der HA Hessen Agentur.