FachBlog

Wird sich unser Spa-Urlaub verändern? Ein Ausblick von SPA inside Herausgeberin Franka Hänig

Franka Hänig ist Herausgeberin der SPA inside und normalerweise auf der ganzen Welt unterwegs, um die schönsten Spa- und Wellnesshotels für ihre Leser*innen zu entdecken. Doch nicht nur für die reisebegeisterte Spa-Expertin führten die vergangenen Wochen zu Einschränkungen und Änderungen im Arbeits- und Reisealltag. Wie werden sich die letzten Monate auf unser Reiseverhalten auswirken? Und wie schaffen es Hotels, ihre Gäste wieder für sich zu gewinnen? Wir haben bei der „Weltenbummlerin“ nachgefragt.

Werden wir in Zukunft eher regional als internationl unseren Urlaub verbringen? Foto: Adobe Stock/Song_about_summer

Werden wir in Zukunft eher regional als internationl unseren Urlaub verbringen? Foto: Adobe Stock/Song_about_summer

Liebe Franka, viele Hotels haben nun aufgesperrt und auch Grenzen werden wieder geöffnet. Sind Gäste deiner Meinung dennoch eher vorsichtig und buchen erstmal für wenige Tage oder gönnen sie sich nach der Krise auch schon wieder längere Spa- und Wellness-Auszeiten?

Ich habe in letzter Zeit mit vielen Menschen in meiner Umgebung gesprochen, weil ich einfach wissen wollte, wer, wohin und ob überhaupt gereist wird. Und es war erstaunlich, wie groß der Drang ist, wieder auf reisen zu gehen. Meist wurde kurz gebucht, aber es wurde gebucht. Die meisten vertrauen darauf, dass die Hotels ihren Job gut machen. Und auch das Feedback nach den Reisen war rundum positiv. Teilweise waren die ausgewählten Hotels sogar ausgebucht. Das hat mich natürlich sehr gefreut, auch wenn das meine Freunde im ersten Moment etwas komisch fanden.

Denkst du, dass Gäste 2020 ausschließlich regionale Urlaubsreisen machen werden oder wird auch die Sehnsucht nach Fernreisen wieder langsam einsetzen?

Sicherlich werden regionale Urlaubsreisen jetzt erst einmal ganz vorn im Ranking stehen. Und das ist ja auch gut so. Denn es gibt herrliche Regionen in der nahen Umgebung, die es (wieder) zu entdecken gilt. Wir haben gerade Thüringen vorgestellt, das Allgäu war in einer der letzten Ausgaben und als nächstes reisen wir für unsere Leser*innen nach Kärnten.

Aber auch das Fernweh wird wieder kommen, davon bin ich fest überzeugt. Vielleicht nicht gleich, aber sobald das wieder ohne Bedenken möglich ist, werden die Menschen wieder ihre fernen Traumziele ansteuern.

Die Vorfreude bei Franka Hänig, auch internationale Orte, wie hier das Spa des Six Senses Uluwatu auf Bali wieder zu besuchen, ist bereits groß. Foto: Hänig

Die Vorfreude bei Franka Hänig, auch internationale Orte, wie hier das Spa des Six Senses Uluwatu auf Bali, wieder zu besuchen, ist bereits groß. Foto: Hänig

Wie stellen sich die Spa-Hotels, sowohl regional, als auch europaweit und international hier darauf ein? Werden Gäste jetzt besonders abgeholt – Stichwort Kommunikation, Goodies, etc.?

Hier reagieren die Hotels sehr unterschiedlich. Die meisten lassen sich etwas einfallen, um ihre Gäste so rasch wie möglich wieder begrüßen zu können. Viele gehen dabei besonders auf ihre aktuellen Outdoor- und Gesundheits-Programme ein. Und klar werden auch Specials angeboten, wie drei Nächte bleiben und nur zwei Nächte zahlen. Grundsätzlich finde ich es gut, wenn das Hotel die Schließzeit genutzt hat und seine Besonderheit, seine Einzigartigkeit, seine Persönlichkeit noch einmal etwas mehr, gemeinsam mit meinen Mitarbeiter*innen, herausgearbeitet hat und das seinen Gästen präsentiert.

Auch im Spa gibt es nach wie vor strengere Hygieneregeln. Ändert sich dadurch das Angebot?

Jedes Land bzw. Bundesland hat seine speziellen Vorgaben und entsprechend muss auch sicher das Behandlungsmenü angepasst werden. Vor allem das kosmetische Angebot wurde sicherlich überarbeitet, aber dennoch werden nach wie vor Massagen auf dem Menü zu finden sein, denn die Berührung mit den Händen ist einfach das Herzstück der Arbeit in einem Spa.

Franka Hänig hat in den letzten Monaten ihr Büro auch zu Hause eingerichtet. Foto: Hänig

Franka Hänig hat in den letzten Monaten ihr Büro auch zu Hause eingerichtet. Foto: Hänig

Was sind deine persönlichen, vielleicht auch positiven Erkenntnisse aus dieser Krise? Und wann startet deine nächste Spa-Reise?

Oh, meine persönlichen Erkenntnisse? Das war für uns natürliche eine Vollbremsung bei voller Fahrt. Aber trotzdem hat hier keiner den Kopf in den Sand gesteckt, sondern wir haben nach Lösungen und neuen Wegen gesucht, das fand ich super. Und so eine Krise lässt einen auch ein Stück weit enger zusammen rücken.

Und ich musste feststellen, dass ich ewig nicht mehr so lange am Stück zu Hause war. Das war am Anfang ganz nett, aber inzwischen hat mich das Fernweh so richtig gepackt und ich bin froh, wenn es wieder auf Reisen geht. Die Koffer sind quasi schon gepackt, es geht unter anderem in die Schweiz.

Vielen Dank, liebe Franka Hänig von SPA inside, für deine Antworten. Wir wünschen dir bereits jetzt viel Freude bei deinen kommenden Reisen!