FachBlog

Überraschung gelungen! SpaCamp 2020 setzt auch online Maßstäbe

Wir sind sehr erleichtert und auch ein wenig stolz, dass es uns gelungen ist, in diesem herausfordernden Jahr insgesamt über 100 Teilnehmer*innen zum SpaCamp von 9. bis 11. November 2020 vor den Bildschirm gelockt zu haben. Die schönste Bestätigung für uns ist aber, dass die Teilnehmer*innen die willkommene Auszeit genossen haben. Nicht nur die Impulse aus der Spa-Praxis und der fachliche Austausch in den Sessions wurden mit großer Freude aufgenommen, auch der virtuelle Spa-Market und die Experience-Sessions klappten wunderbar – inkl. einiger magischer Momente. Aber alles der Reihe nach…

Die Teilnehmer*innen beim SpaCamp Online 2020. Foto: SC

Die Teilnehmer*innen beim SpaCamp Online 2020. Foto: SC

Die Ausgangslage

Sicher, die Ausgangslage für das SpaCamp 2020 in diesem Jahr war alles andere als rosig. Erst mussten wir uns coronabedingt auf ein SpaCamp mit strengen Sicherheitsbestimmungen im Hotel Edelweiss vorbereiten. Dann kam ca. 8 Wochen vor Beginn aufgrund stark steigender Covid-Zahlen das endgültige Aus für eine Real-Life Veranstaltung. Ja, wir spielten schon mit dem Gedanken eines Online-SpaCamp, hofften aber, dass dieser Kelch an uns vorüber gehen würde. Aber letztendlich waren wir froh, dass wir uns frühzeitig für Online entschieden hatten und uns gut darauf vorbereiten konnten – trotz Lockdown. So trafen wir uns unter dem Motto #heimkommen (das stand übrigens schon vor Corona fest), zum 11. SpaCamp, 100% sicher von zuhause aus über Zoom.

Impulse aus Spa-Hotellerie und Tourismus

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass sowohl Katharina Pirktl und Elisabeth Brenner vom Alpenresort Schwarz, aber auch Johannes Mikenda vom Schloss Elmau sofort zugesagt haben, mit ihren Vorträgen auch online dabei zu sein. So konnten wir alle bequem von zuhause aus mitreißenden Impulsen aus der aktuellen Spa- und Hotel-Praxis lauschen.

Elisabeth Brenner und Katharina Pirktl vom Alpenresort Schwarz bei ihrem Impuls beim SpaCamp 2020. Foto: SC

Elisabeth Brenner und Katharina Pirktl vom Alpenresort Schwarz bei ihrem Impuls beim SpaCamp 2020. Foto: SC

Geschäftsleiterin Katharina Pirktl und Spa-Managerin Elisabeth Brenner betonten, dass wir uns verabschieden sollten von immer größer, schneller, weiter, sondern das Menschliche in den Vordergrund stellen müssen. Hier spielt die Freude eine wesentliche Rolle und diese sollte eigentlich jede/r Mitarbeiter*in auch bei der Arbeit spüren können.

Spa- & Sport-Direktor Johannes Mikenda, stellte klar, dass Luxus und Nachhaltigkeit kein Widerspruch sein müssen. Wir müssen nur konsequent neue Wege gehen und die Zeit dafür ist jetzt genau richtig. Neuer Luxus wird immer mehr mit Zeit, Natur, Werten, Kultur und der besonderen Philosophie des Eigentümers verbunden.

Auch Leo Bauernberger vom SalzburgerLand Tourismus war mit ein paar einleitenden Worten dabei. Kurzfristig konnten wir online-bedingt noch Holger Sicking von der Österreich Werbung gewinnen. Der Tourismusforscher gab uns in Sachen touristischer Nachfrage in Zeiten von Corona und in Bezug auf die bevorstehende Wintersaison einen Einblick in aktuelle Studien. Die Lust auf Winterurlaub ist da! Zuerst müssen wir es aber gemeinsam schaffen, die Covid-Zahlen zu senken, damit die Hoffnung auch wieder steigen kann.

Mehr dazu berichten wir in den kommenden Wochen hier in unserem kostenfreien Blog.

Die Sessions: Der fachliche Austausch klappt auch online wunderbar!

Wir wussten aufgrund des NaturkosmetikCamp 2020, das im Juni bereits online stattfinden musste, dass auch unsere typischen Sessions gut auf Zoom funktionieren werden. Dass aber der Austausch so herzlich war, überraschte uns dann doch selbst. Danke an dieser Stelle an alle Themeneinreicher*innen und Session-Leiter*innen, die sich auf das Online-Experiment eingelassen haben. Insgesamt 18 Sessions schafften es dank des Votings der Teilnehmer*innen auf unsere SpaCamp-Agenda. Viele davon lieferten Ideen, wie man sich als Spa, Kosmetik-Institut oder auch als Hersteller den aktuellen Herausforderungen stellt, um letztendlich gestärkt aus der Krise herauszugehen.

Daher war es nicht verwunderlich, dass Themen wie Storytelling, Social-Media oder die Digitalisierung im Spa ganz oben auf der Wunschliste standen. Aber auch die Nachhaltigkeit und der Weg zum klimaneutralen Unternehmen standen im Fokus. Denn, auch wenn aktuell alles durch Corona beeinflusst wird, der Klimawandel ist weiter im Gange. Bei all den herausfordernden Zeiten ist eines besonders wichtig: ein positives Mindset. Hier verriet uns Carina Preuß, Geschäftsführerin vom Ayurveda Parkschlösschen, Tools, wie man die Resilienz stärkt und dabei auch Mitarbeiter*innen und Gästen Sorgen und Ängste nehmen kann. Bei Lisa Marie Stangier, Spa-Managerin im Interalpen-Hotel Tyrol, drehte sich in der Diskussion alles um eigene Werte, Visionen und Motivation. Eine ihrer Kernaussagen war dabei: „Selfcare isn’t selfish!“.

Auf jede Session (siehe Veranstaltungsplan) hier im Detail einzugehen, würde den Rahmen sprengen, deshalb berichten wir in den nächsten Wochen ausführlich im Blog aus den drei Session-Räumen. Hier lohnt sich der Eintrag in den Newsletter, um up-to-date zu bleiben. Alle entstandenen Mindmaps können von den Teilnehmer*innen selbstverständlich online eingesehen werden.

Virtueller Spa-Market

In Zeiten, in denen so gut wie keine Messen im Real-Life möglich sind, konnten unsere Teilnehmer*innen beim virtuellen Spa-Market unsere Gold- und Premium-Partner RUCK, TAC, GHARIENI, FOREO, PINO und BABOR in Breakout-Sessions persönlich kennen lernen und hier individuelle Fragen stellen und Kontakte knüpfen. Wir freuen uns sehr, dass so viele von den Teilnehmer*innen mitgemacht haben und wir auch diesen Punkt sehr erfolgreich online umsetzen konnten.

Unsere Gold- und Premium-Partner beim SpaCamp Online 2020, die auch beim virtuellen Spa-Market dabei waren. Foto: SC

Unsere Gold- und Premium-Partner beim SpaCamp Online 2020, die auch beim virtuellen Spa-Market dabei waren. Foto: SC

Danke an dieser Stelle an all unsere Partner, die uns beim SpaCamp Online zur Seite gestanden sind. Schaut auch diese gerne  genauer an – es lohnt sich. Stöbert auch gerne durch unseren virtuellen Werbetisch, wo wir viele Broschüren, Kataloge und auch Videos zusammengestellt haben.

Energie Tanken geht auch online von zuhause aus

In den Experience Sessions konnten die Teilnehmer*innern am Dienstag Nachmittag nach intensiven Sessions noch bei Qigong mit Angela Cooper und einer bewegten Herz-Chakra-Meditation mit Nicole Praß-Anton, Spa-Managerin im BollAnts, entspannen. Die Wienerin Angela Cooper hat sich mit ihren beliebten Online Qigong Seminaren einen Namen gemacht und Nicole Praß-Anton übertrug ihre Session direkt aus ihrem Domizil in Mallorca – Meerblick inklusive. Spontan kam es dann am Mittwoch Morgen noch zu einer kurzen, sehr erfrischenden Lachyoga-Session mit Carina Preuß vom Ayurveda Parkschlösschen.

Impressionen vom SpaCamp Online 2020: Spannende Sessions, inspirierende Impulse und entspannende Experience-Sessions. Foto: SC, Adobe Stock/ushan

Impressionen vom SpaCamp Online 2020: Spannende Sessions, inspirierende Impulse und entspannende Experience-Sessions. Foto: SC, Adobe Stock/ushan

Charlotte Schmerbauch gewinnt den Young Spa Award 2020

Zum Abschluss des SpaCamp 2020 haben die Teilnehmer*innen die Gewinnerin des Young Spa Award 2020 unter den drei Nominierten gekürt. Herzlichen Glückwunsch Charlotte Schmerbauch von der Spa Villa Beauty & Wellness Resort. Mit insgesamt 52 Punkte überzeugte die erst 20-jährige Junior-Chefin durch ihr Charisma, ihr Engagement im eigenen Betrieb und auch ihren Mut, neue Wege im Marketing zu gehen, die den Erfolg des Hotels maßgeblich bestimmen. Gratulieren möchten wir aber auch Carina Preuß vom Ayurveda Parkschlösschen und Joram Schirmaier von MYSSAGE zum geteilten zweiten Platz mit jeweils 27 Punkten.

Vielen Dank für euren Mut und euren Einsatz in der Spa-Branche! Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an die tolle Jury mit Maren Brandt (12.18. Hotels), Lisa Marie Stangier (Interalpen Tyrol) und Andreas Blum (Gharieni).

Die Nominierten zum Youg Spa Award 2020 bei der Ergebnisverkündung: Charlotte Schmerbauch, Joram Schirmaier und Carina Preuß. Foto: SC

Die Nominierten zum Youg Spa Award 2020 bei der Ergebnisverkündung: Charlotte Schmerbauch, Joram Schirmaier und Carina Preuß. Foto: SC

Fazit SpaCamp 2020 online auf Zoom

Wie bereits eingangs erwähnt, sind wir erleichtert, dass alles wunderbar, ja, noch besser als erwartet, geklappt hat und wir die Teilnehmer*innen sogar überraschen konnten. Zoom ist ein tolles Werkzeug. Es war auch eine gute Entscheidung, auf ein 100% Online-Format und nicht auf ein Hybrid-Format zu setzen. Nur so konnten sich alle auf Augenhöhe, wirklich von Angesicht zu Angesicht und das ganz ohne Maske, treffen. Durch die Intensität und sicher auch dadurch, dass sich viele schon von vergangenen SpaCamps kannten, hatte man oft das Gefühl, gar nicht vor dem Computer zu sitzen, sondern wirklich ins Geschehen eintauchen zu können. Es gab zwar keine Umarmungen, dennoch begegneten sich alle mit Respekt und Wertschätzung. Dass auch unsere Teilnehmer*innen dieser Meinung waren, wird im Feedback deutlich. Vielen Dank für die vielen tollen Rückmeldungen!

Katharina Pirktl vom Alpenresort Schwarz brachte es auf den Punkt:

Wir können auch jetzt, in einer schwierigen Zeit, in der Freude sein. Wir können aus der Vergangenheit schöpfen und uns aber auch auf die Zukunft freuen. Und wir können die Zeit jetzt nutzen, auch wenn das jetzt eben „nur“ online geht.

Danke an dieser Stelle auch an das SpaCamp-Team für die Session-Moderation und die Mindmaps: Lisa Marie Stangier, Simon Kellerhoff, Andreas Artner, Jeannine Hermann, Melanie Almer und Sarah Brandacher.

Ausblick SpaCamp 2021

Wie geht es jetzt weiter? Erstmals werden wir durchatmen und auch für uns die ruhigere Zeit nutzen, wieder ganz bei uns anzukommen. Dann werden wir gemeinsam mit Karin Hettegger vom Hotel Edelweiss in die weitere Planung für das SpaCamp im Herbst 2021 gehen.

Dank eurem Feedback haben wir gesehen, dass das Online-Format nicht nur eine Alternative ist, sondern auch in „normalen“ Zeiten eine gute Möglichkeit darstellt, zusammenzukommen und sich auszutauschen. Daher wird es, aller Voraussicht nach, im Frühjahr einen SpaCamp Fokus Day über Zoom geben. Wir möchten uns hier, wie auch schon bei den diesjährigen Fokus Meetings auf Zoom, auf ein bestimmtes Thema festlegen. Aus gegebenem Anlass haben wir uns dazu entschieden, das Thema „Nachhaltiger Luxus“ ins Auge zu fassen. Im vergangenen Jahr gab es dafür den Impuls mit 3 Sessions. Jetzt mit Johannes Mikenda vom Schloss Elmau und Gregory Endres von Fokus Zukunft sind wir einen Schritt weiter. Aber es gibt hier für Spa-Hotellerie noch viel zu tun. Und dabei möchten wir auch wir einen Beitrag leisten. Details dazu folgen im Newsletter.