Spa MagazinFachthemen aus Spa, Wellness und Gesundheit

Mit Self- & Soulcare-Konzepten im Spa zu mentaler Stärkung: Interview mit Selina Schneider von Lebensloft

Selina Schneider ist Expertin für Energiemanagement und Achtsamkeit im Alltag. Als ausgebildete Meditationsleiterin und Coach entwickelte sie sogenannte Soulcare-Programme. Diese unterstützen Menschen dabei, ihre Energie zu stärken und das Leben mit mehr Bewusstsein für sich selbst zu gestalten. Ihre Programme sind auf mehrere Tage ausgelegt und könnten auch für die Luxus- und Wellnesshotellerie eine besondere Erweiterung des bekannten Spa-Gedankens sein. Für ein Pilotprojekt ist Selina aktuell auf der Suche nach einem Hotel, das Themen der Achtsamkeit, gerne auch im Bezug auf Yoga und Meditation, bedient.

Self- und Soulcare-Konzepte zur mentalen Stärkung könnten auch in Spa-Hotels angeboen werden. Foto: Adobe Stock/Microgen

Self- und Soulcare-Konzepte zur mentalen Stärkung könnten auch in Spa-Hotels angeboen werden. Foto: Adobe Stock/Microgen

Liebe Selina, wir alle leben aktuell in einer herausfordernden Zeit in der die Grenzen zwischen Homeoffice, Kinderbetreuung und Familienleben verschwimmen. Welche neuen Bedürfnisse und Wünsche entstehen daraus?

Viele Menschen sehnen sich in der aktuellen Zeit nach Kräftigung. Durch die zum Teil fehlenden Perspektiven sind viele von uns mittlerweile müde und erschöpft. Dazu kommen durch die Isolation sowie die fehlende Beschäftigung innere Themen und negative Gefühle stärker an die Oberfläche.

Welche Chancen ergeben sich hier für das Spa?

Heute kommt es mehr denn je darauf an, den Menschen mit den richtigen Fragen eine neue Perspektive zu geben und ihnen vor allem ihre Eigenwirksamkeit wieder zu vermitteln. Elemente wie die körperliche Entspannung und die mentale Stärkung dürfen mehr zusammen kommen, um den Gast nicht nur während des Spa-Aufenthalts zu stärken, sondern ihn auch mit neuer Motivation und Impulsen in seinen Alltag zurückkehren zu lassen. So könnte zukünftig ein Spaurlaub auch als Zeit für Reflektion und Neuausrichtung stehen und ein nachhaltiges Soulcare-Erlebnis werden.

Wie könnte so ein Spa-Urlaub als Zeit der Reflektion und Neuausrichtung konkret aussehen?

Das Schöne ist, dass ich ein solches Konzept sowohl während Corona, als auch für die Zeit nach Corona sehe. Aber lass mich zuerst einmal mit dem Spa-Erlebnis vor Ort beginnen, sobald dies hoffentlich bald wieder möglich ist:

In einem Spa tun wir uns und unserem Körper durch Massagen und Treatments etwas Gutes. Zusätzlich könnten diese Treatments zukünftig aber auch um eine tägliche Stunde „Soulcare“ erweitert werden. Diese lädt dazu ein, die eigene Lebensgestaltung, die übrigens zu 90% unterbewusst in Routinen stattfindet, einmal bewusst zu hinterfragen. Simple Fragen wie „Wie geht es mir in meinem Alltag?“ „Wie sehr werde ich mir selbst gerecht?“ „Wie fühle ich mich?“ „Was treibt mich an?“, „Was gibt mir Energie?“ bis hin zu „Was wünsche ich mir für meinen Alltag?“ sind Fragen, die zu einer Neuausrichtung einladen und durch persönliche Betreuung eines Coaches begleitet werden können. Insbesondere in einem Umfeld, das uns Ruhe und Entspannung bietet, liegt ein ganz besonderes Potenzial für diese Themen. Denn hier haben die Menschen Zeit. Zeit für sich.

Selina Schneider hat ein Soulcare-Konzept zur mentalen Stärkung entwickelt. Foto: Selina Schneider

Selina Schneider hat ein Soulcare-Konzept zur mentalen Stärkung entwickelt. Foto: Selina Schneider

Wie sieht dein Soulcare-Konzept aus?

Mit „The Spirit of Namasté“ habe ich ein 10-tägiges Soulcare-Programm entwickelt. Es bietet mit einem Set aus einem gebundenen, persönlichen Buch, in das der Gast all seine Erkenntnisse einträgt, ätherischen Ölen zur Anregung der Emotionswelt sowie Intensionskarten und Meditations-Audios eine Möglichkeit der Neuausrichtung. Es ist ein Programm, dass ich aktuell online, perspektivisch aber auch gerne in Hotels vor Ort unterrichten möchte, um neue Wege für die Spawelt damit erschließen möchte.

Insbesondere während Corona sehe ich für diesen Ansatz aber auch die Möglichkeit, Menschen in ihrem Zuhause zu erreichen. Verknüpft mit Online-Schaltungen aus den Hotels vor Ort kann die Sehnsucht nach Erholung auf eine neue Art und Weise gestillt werden. Dazu ist es eine wunderschöne Möglichkeit für die Hotels, auch während dieser Zeit weiter sichtbar zu sein und mit neuen, besonderen Angeboten auf sich aufmerksam zu machen.

In ein liebevoll gestaltetes Buch kann der Gast all seine persönlichen Erfahrungen eintragen. Foto: Selina Schneider

In ein liebevoll gestaltetes Buch kann der Gast all seine persönlichen Erfahrungen eintragen. Foto: Selina Schneider

Die Techniken und Praktiken, die ich in meinem Programm unterrichte, sind darauf ausgelegt, mit wenig Aufwand auch in den Alltag der Gäste integriert werden zu können. Dadurch, dass sie während des Programms gelehrt werden, kommt der Gast bereits mit den wohltuenden Effekten in Berührung. Und ist es nicht so, dass wir, wenn wir Effekte spüren, meist auch gewillt sind, Dinge für uns fortzuführen?

Wie kann daraus Nachhaltigkeit entstehen – für den Menschen, aber auch für die Umwelt?

In dem Moment, wo wir wieder mehr bei uns sind und mit uns selbst in Kontakt treten, haben wir das große Potenzial unsere Zufriedenheit zu verbessern. Und es sind die zufriedene Menschen, die ein Bewusstsein für Themen wie Nachhaltigkeit entwickeln. In meinen Augen ist die persönliche Weiterentwicklung ein Themenfeld, das nachhaltiger nicht sein kann. Für den Mensch und die Umwelt.

Vielen lieben Dank für das Interview und die Vorstellung deines Konezpts, liebe Selina Schneider! Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und drücken die Daumen, damit du dein Programm bald auch in Spa-Hotels vor Ort anbieten kannst.