Spa MagazinFachthemen aus Spa, Wellness und Gesundheit

Gut gekleidet im Spa! Anette Axmann von Löwenwelten im Gespräch

Das Thema „Fashion“ spielt auch in der Spa- und Wellness-Branche eine wichtige Rolle – wenn auch in einer etwas anderen Form. Die richtige Team-Bekleidung soll nicht nur bequem sein und optisch toll aussehen. Hier gilt es, noch viele andere Attribute zu berücksichtigen. Mit Anette Axmann von Löwenwelten wagen wir einen Blick hinter die Kulissen und besprechen unter anderem, wie auch das Corporate Design eines Spa-Hotels in die Bekleidung miteinfließt und sie stellt Best-Practice-Beispiele vor.

Im Landhotel Voshövel wurde eine modern-urbane Mitarbeiterkleidung realisiert. Foto: Landhotel Voshövel

Im Landhotel Voshövel wurde eine modern-urbane Mitarbeiterkleidung realisiert. Foto: Landhotel Voshövel

Liebe Anette, was macht für dich eine gute Bekleidung für Spa-Mitarbeiter:innen aus?

„Gut“ hat in diesem Zusammenhang zahlreiche Facetten – nur nett aussehen oder Bequemlichkeit reichen natürlich nicht aus. Vielmehr muss die Bekleidung funktionale Beanspruchungen sowie mitunter auch gesetzliche Vorschriften erfüllen. Bekanntlich fallen im Spa komplexe Tätigkeiten in der Praxis an, die von den Mitarbeitenden professionell und souverän zu erfüllen sind, z.B. in Bezug auf die klimatischen Umgebungsbedingungen und die Beanspruchung durch körperliche Tätigkeit. Insofern müssen zahlreiche Attribute berücksichtigt werden. Darunter fällt u.a. Funktionalität, Passform/Tragekomfort, Hygiene sowie Robustheit und Nachhaltigkeit in der Materialauswahl nebst Wäschepflege.

Dies alles sind Merkmale, die bereits in der frühen Phase der Konzeption einfließen, um eine ganzheitliche Sichtweise zu bewerkstelligen. Und zu guter Letzt gilt es gleichermaßen, das Corporate Design des Unternehmens zu treffen und konsequent fortzuführen, um ein ästhetisch-harmonisches Gesamtbild zu schaffen.

Wie du schon sagst, muss Mitarbeiterbekleidung das Corporate Design des Hauses widerspiegeln. Welche Möglichkeiten gibt es hier?

Jeder gehobene Spa-Betrieb verfügt über ganz konkrete Vorstellungen zur Farb- und Formensprache, die sich in einem Corporate Design Konzept wiederfinden. Die in der Architektur und Inneneinrichtung eingesetzten Elemente nehmen wir auf und sie fließen in die Mitarbeiterbekleidung und textile Ausstattung ein. Styles, Farben, Formen, Haptik und Veredelungen finden individuellen Einsatz, um die gewünschte Anmutung des Spa zu verstärken und im Detail zu untermauern.

Im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten werden spezifische Artikel zu einer hauseigenen Spa-Kollektion entwickelt. Nötigenfalls werden sie auch mit Branding/Veredelungen von Depotware ergänzt, je nach Budget und Anforderung. Im Idealfall entstehen in diesem Prozess Anknüpfungspunkte für die Bestückung der hauseigenen Boutique(n) sowie des Web-Shops. Genau in dieser Anpassungsfähigkeit und Flexibilität liegen die Stärken der Löwenwelten. Hier wird nicht aus einem Katalog geliefert, sondern in der konsequenten Fortführung der individuell gewünschten Handschrift.

Bei der Bekleidung wird sowohl auf die Bedürfnisse des Teams als auch auf Corporate Design geachtet. Foto: Juffing Hotel & Spa

Bei der Bekleidung wird sowohl auf die Bedürfnisse des Teams als auch auf Corporate Design geachtet. Foto: Juffing Hotel & Spa

Hast du das ein oder andere Best-Practice-Beispiel aus der gehobenen Spa-Hotellerie für uns, auf das du besonders stolz bist? Was war hier die Herausforderung?

Aufwendige Stickereien bei der Bekleidung im Stanglwirt. Foto: Stanglwirt

Aufwendige Stickereien bei der Bekleidung im Stanglwirt. Foto: Stanglwirt

Aus kreativer Sichtweise reizt es mich persönlich, das gesamte Wellnessresort mit einer durchgängigen Linie für alle Geschäftsbereiche zu versorgen – von der Rezeption über Service, Bar, Spa, Housekeeping, Technik und Küche. Das bedeutet ganz viele i-Tüpfelchen, wenn wir die verschiedenen Welten unter einen Hut bringen. Im Ergebnis ist es eine große Freude, wenn unterschiedliche Berufe in einem gemeinsamen Look verschmelzen und dieser die Ausrichtung des Betriebes insgesamt widerspiegelt. Sei es modern/urban/instagramable wie im Landhotel Voshövel (NRW) mit dem markanten Fuchskopf als Leitmotiv oder eher traditionell, gleichwohl medienwirksam in Szene gesetzt, wie bei dem Konzept Bio/Kräuter/Spa für den Stanglwirt (A). Hier sind wir besonders stolz auf großflächige Stickereien der eingesetzten Biokräuter auf den Schärpen.

In engem Austausch mit Sabine Lingg vom Bergkristall (Allgäu) sind Liegedecken aus Naturbaumwolle in Sonderformaten entstanden. Diese sind nicht nur per se aus nachhaltiger Rohware gefertigt, sondern auch deutliche Einsparungen von Waschmittel und Wasser in der Wäscherei mit sich bringen.

Du hast erzählt, dass hochwertige Bekleidung auch eine Wertschätzung der/m Mitarbeiter:in gegenüber darstellt. Auf welche Details kommt es an, damit sich das Team über ihre Outfits freut? Und wie kann dadurch auch das Unternehmen profitieren?

Die Implementierung neuer Outfits ist in der Tat heikel. So existieren zahlreiche Befindlichkeiten vieler Beteiligten, die es sowohl in der Entwicklungsphase, als auch in der konkreten Einführungsphase zu berücksichtigen gilt. Der Auftraggeber wird in jeder dieser Stufen vollumfänglich unterstützt durch Zusammenarbeit, persönlicher Beratung und Service, durch Zuhören und Respekt vor den individuellen Tätigkeiten. Je nach Aufgabenstellung bieten wir im Vorfeld sogenannte Pre-Fittings und/oder „Probetragen“ an. Und natürlich realisieren wir auch Sondergrößen, nötigenfalls als Einzelanfertigung aus unserer Musternäherei.

Bei der Ausgabe der neuen Outfits bieten wir auf Wunsch Mitarbeiterschulungen an. Darüber hinaus wird jedes Projekt mit einem Pflegekonzept begleitet, sei es in Abstimmung mit der Wäscherei, der Hausdame oder in Form einer Pflege-Fibel für jeden Mitarbeitenden. Durch diese Vorgehensweise fühlen sich die Mitarbeitenden mitgenommen. Und letztlich belohnen sie sich durch konstruktive Beiträge selbst mit einem für sie optimalen Produkt, womit sie gerne an ihrem Arbeitsplatz tätig sind. Diese Wertschätzung steigert die Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft, die nicht zuletzt auch die Gäste genauso positiv wahrnehmen.

Wir wünschen unseren Auftraggebern viele Momente, in denen sie von Gästen anerkennend auf ein neues Outfit angesprochen werden oder – noch besser – wenn Gäste den einen oder anderen Artikel käuflich erwerben möchten.

Anette Axmann ist Geschäftsführerin von Löwenwelten. Foto: Löwenwelten GmbH

Anette Axmann ist Geschäftsführerin von Löwenwelten. Foto: Löwenwelten GmbH

Vielen Dank für das Gespräch, liebe Anette Axmann und den spannenden Einblick in die „Fashion-Welt“ von Spa-Hotels.