Spa MagazinFachthemen aus Spa, Wellness und Gesundheit

Mutig in die Zukunft! Eine Reise zu den neuesten Six Senses Resorts Ibiza und Indien

Heute wagen wir mit Carina Lipold-Lenz, Corporate Wellness Projects Director, eine kleine Reise zu neuen Six Senses Hotels. Seit ein paar Wochen hat das neue Resort in Ibiza seine Tore geöffnet und noch dieses Jahr empfängt auch das Six Senses Fort Barwara in Indien seine ersten Gäste. Beide Resorts warten dabei mit einigen Highlights auf, die in gewisser Weise auch die Kultur und den Flair des jeweiligen Landes widerspiegeln. Außerdem verrät die Neu-Mama, wie bei Six Senses Familie und Beruf gemeinsam unten einen Hut gebracht werden können.

Das Six Senses Ibiza wurde im Juli 2021 bereits eröffnet. Foto: Six Senses Ibiza

Das Six Senses Ibiza wurde im Juli 2021 bereits eröffnet. Foto: Six Senses Ibiza

Liebe Carina, beim SpaCamp im November lädst du zu einer kleinen Reise um den Globus ein und stellst aktuelle Spa-Projekte von Six Senses, wie das neue Six Senses Ibiza Resort, vor. Was ist das besondere?

Genau, Six Senses Ibiza ist eines unserer Hotel-Neueröffnungen in 2021 und hat seine Türen seit 10. Juli für Gäste geöffnet. Das ist wirklich ein ganz besonderes Resort für mich. Nicht nur wegen der Besonderheiten, die diese Location hat, sondern auch wegen der tollen Eigentümer und des Teams, mit dem wir die letzten Jahre an diesem Projekt arbeiten durften. Auch das Team, das jetzt das Hotel managt, ist einfach unglaublich.

Ibiza hat ja einen ganz besonderen Vibe. Das versteht man erst, wenn man dort gewesen ist und Zeit mit den Menschen verbracht hat. In Ibiza ist man grundsätzlich entspannt, es gibt einen großen Fokus auf Gesundheit und Spiritualität und natürlich auch das Miteinander und das Feiern in Ibiza ist ganz wichtig – und das alles in Kombination. Genau das ist auch auch im Resort wieder zu finden. So gibt es auf der Insel z. B. viele Gesundheits-Praktiker. Mit den besten arbeiten wir auch im Resort zusammen. Aber auch die Spiritualität und das Feiern kommt bei uns nicht zu kurz.

Magst du uns noch ein paar weitere Highlights verraten?

Von der Angebots- und Ausstattungs-Seite gibt es einige Dinge, die dieses Resort besonders machen. So gibt es z.B. die Rose-Bar, welche innovative und ganzheitliche Longevity Programme anbietet. Zudem gibt es Cryotherapy, Biohacking Angebote wie Normatec boots, Venom back massage und natürlich die typischen Six Senses Classics von Wellness Aktivitäten und Behandlungen.

Auch besonders ist die Hot und die Cool Season. Die Hot Season ist die heiße Saison im Sommer, wo Gemeinschaft, gutes Essen, Strand und Feiern im Fokus steht. In der Cool Season von November bis April gibt es unglaubliche Retreats, wo sogar weltbekannte Experten wie Dr. Alberto Villoldo, Dr. Mark Hymann, Dr. Michael Breus, Marissa Peers und weitere Retreats abhalten.

Last but not least: Worauf wir auch stolz sind ist die BREEAM Zertifizierung für Nachhaltigkeit, die wir als erstes Resort in den Balearen bekommen haben.

Du hast auch sehr vom neuen Resort Spa in Indien geschwärmt, das sich im denkmalgeschützten Fort Barwara befindet. Was sind hier die Besonderheiten?

Das Six Senses Fort Barwara ist allein durch das Gebäude ein ganz besonderes Resort. Foto: Six Senses Fort Barwara, Fotograf Kiattipong Panchee

Das Six Senses Fort Barwara ist allein durch das Gebäude ein ganz besonderes Resort. Foto: Six Senses Fort Barwara, Fotograf Kiattipong Panchee

Six Senses Fort Barwara wird im letzten Quartal dieses Jahres aufmachen und das Besondere daran ist eben das Fort aus dem 14. Jahrhundert, dass unter strengen Auflagen zu einem Resort umgebaut wurde. Alleine der Vibe dieses Resorts, das aus zwei Palästen und zwei Tempel besteht, ist einfach atemberaubend.

Im Spa verfolgen wir hier einen high touch high tech Zugang, wo wir traditionelle Ayurvedische Behandlungen mit modernsten Biohacking Methoden kombinieren. Natürlich gibt es auch dort unser Wellness Screening, unser Schlaf-Programm, Yoga inklusive Aerial Yoga, weitere Wellness Programme, sowie unsere tolle Alchemy Bar, wo Gäste selber Spa-Produkte herstellen können und das Earth Lab, wo unsere Nachhaltigkeits-Projekte dargestellt werden und Gäste auch selbst Hand anlegen können.

Die Terrasse einer der Suiten im neuen Six Senses Fort Barwara. Foto: Six Senses Fort Barwara, Fotograf Kiattipong Panchee

Die Terrasse einer der Suiten im neuen Six Senses Fort Barwara. Foto: Six Senses Fort Barwara, Fotograf Kiattipong Panchee

Der Titel deines Impulses beim SpaCamp lautet: „Wellness & Sustainability – wie man mit Werten, Mut und Humor zum Pionier wird.“ Nachhaltigkeit ist ein Gebot der Stunde, Mut ist ebenfalls wichtig. Wie gelingt euch das mit dem Humor?

In der Six Senses Familie herrscht eine Kultur, die es erlaubt, verrückte Ideen zu haben, diese weiterzuspinnen und auch darüber zu lachen, wenn es im Endeffekt keine gute Idee war. Man glaubt es kaum, aber die besten Resultate entstehen oft aus den verrücktesten Ideen. Vor allem in einem ungewissen Markt kennt man zwar die Prognosen und Trend-Vorhersagen, aber man muss oft auch einfach auf sein Gefühl hören und etwas ganz Neues probieren. Bei Six Senses haben wir seit Jahren ein Innovations-Team, dass sich damit beschäftigt, was man anders und neu machen kann. Außerdem haben wir weltweit Human Centered Design Gruppen mit unseren Angestellten, welche sich Herausforderungen, die es gibt, ganz genau ansehen und dafür Lösungen erarbeiten… und dabei auch Spaß haben.

Mit Werten, Humor und Mut schafft man es bei Six Senses, immer wieder innovative Ideen zu sammeln und umzusetzen. Foto: Das Six Senses Ibiza wird im Herbst 2021 neu eröffnet. Foto: Six Senses Ibiza

Mit Werten, Humor und Mut schafft man es bei Six Senses, immer wieder innovative Ideen zu sammeln und umzusetzen. Foto: Six Senses Ibiza

An unsere Kund:innen geben wir unsere Werte Humor und Mut weiter, indem wir Wellness einfacher und leichter zugänglich machen. Somit wollen wir die Neugierde wecken und Spaß haben. Wir wollen zeigen, dass man mit ganz einfachen Praktiken gesünder und glücklicher werden kann. Das ist, denke ich, vor allem in dieser Zeit sehr wichtig! Da haben wir z.B. jetzt unsere eintägigen Wellness-Days, die einen Kickstart für ein Gesundheits-Ziel bieten. Oder auch Reconnection Erfahrungen, um sich einfach mit der lokalen Community zu connecten und Spaß zu haben. Mit „At Home With Six Senses“ (Online Angebote für Zuhause), haben wir während Corona ein Programm ins Leben gerufen, um auch zuhause Menschen zu helfen ein gesundes und glückliches Leben zu führen.

Du bist kürzlich Mama geworden. Herzlichen Glückwunsch! Im Vorgespräch hast du schon verraten, dass du dich jetzt nicht ganz zurückziehen wirst, sondern auch weiterhin an Projekten arbeitest. Welche Möglichkeiten bietet Six Senses, Familie und Beruf zu vereinen?

Carina Lipold-Lenz ist Corporate Wellness Projects Director bei Six Senses Hotels Resorts Spas

Carina Lipold-Lenz ist Corporate Wellness Projects Director bei Six Senses Hotels Resorts Spas

Dankeschön 🙂 Nachdem ich schon seit über 12 Jahren Mitglied der Six Senses Family bin, kann ich gar nicht mehr nicht Teil davon sein. Ich denke, über die Jahre haben wir einfach ein Vertrauensverhältnis aufgebaut. Wir sprechen über alle Herausforderungen und Möglichkeiten ganz offen und finden gemeinsam eine Lösung, die für alle passend ist.

So war es auch bei der Geburt meines Sohnes. Wir haben unsere Vorstellungen miteinander abgesprochen und eine Lösung gefunden, die sich für alle Parteien gut anfühlt. Auch schon vor Corona habe ich viel Zeit im Home Office verbracht und hatte flexible Arbeitszeiten. Im Endeffekt muss das Outcome stimmen. Genauso werden wir es fortführen. Ich werde im Home Office arbeiten zu Zeiten, die sich gut in den neuen Familien-Alltag integrieren lassen und dann auch hin und wieder eine Geschäftsreise einbauen – wann und wo möglich. Da wir ein internationales Team sind, ist Home Office nicht nur bei mir möglich, sondern ist etwas, das von einigen bei Six Senses schon seit Corona gelebt wurde – und wirklich gut funktioniert!

Vielen lieben Dank Carina Lipold-Lenz für das Interview und den spannenden Einblick, worauf wir uns in Zukunft bei Six Senses freuen dürfen.