Was verdient man in der Wellness- und Spa-Branche? Quelle: IST-Studieninstitut

Die Gehaltsfrage ist ein entscheidendes Kriterium für die persönliche Berufs- und Arbeitgeberwahl. Verlässliche Aussagen zum Verdienst sind dabei eher selten. Insbesondere in der Spa- und Wellnessbranche gibt es kaum allgemein gültige Daten zum Durchschnittseinkommen. Aus diesem Grund führt die IST-Hochschule für Management derzeit eine Studie mit Umfrage zum Einkommen in…

Weiterlesen
Mitarbeiter springen vor Freude

Gerechtigkeit und Fairness sind zwei Werte, die die Spa-Branche gleich auf zwei Ebenen betreffen. Nicht nur der Gast wünscht sich eine gerechte und faire Behandlung, sondern auch der Mitarbeiter. Joram Schirmaier, Spa Manager im Öschberghof, findet es bedenklich, dass Gerechtigkeit und Fairness gegenüber dem Gast eine Selbstverständlichkeit sind, nicht aber immer gegenüber den…

Weiterlesen
Hände Fokus

Als Mitbegründer von SELF The Empowerment Company, beschäftige ich mich schon lange mit der Brücke zwischen der Ebene der persönlichen Selbstwahrnehmung und der grossen, kraftvollen Ebene des Lebens. Diese Verbindung zwischen dem Individuum und dem großen Ganzen wurde auch in meiner Session beim SpaCamp 2017 in Bezug auf Spa-Visionen, Werte und Ziele diskutiert. Ich möchte noch einmal…

Weiterlesen
Fünf Sinne: Mund, Hand, Ohr, Nase, Auge

Lichtstimmung, Farbwirkung, Haptik, Akustik und Duft sind keineswegs Nebendarsteller auf den Spa- und Wellnessbühnen dieser Welt. Ein gelungenes Wohlfühlambiente gelingt nicht nur durch ausgefallene Spa-Architektur, ansprechendes Design und stilvolles Interior. Die wahren Stimmungsmacher im Ensemble sind die stillen, leisen Künstler namens Licht, Farbe, Haptik, Akustik und Aroma. Wie man die…

Weiterlesen
Mann bekommt Wellnessbehandlung

Starke Produktmarken im Spa, aber kaum eine Spa-Marke die Gäste magisch anzieht. Dieses Phänomen beschäftigt mich als „Markenmann“ seit ich vor einigen Jahren als Quereinsteiger in der Spa-Branche gelandet bin. Darum stellte ich diese Frage beim SpaCamp 2017 in den Raum und diskutierte meine Überlegungen in einer äußerst spannenden Session.

Weiterlesen
Waiter hand with empty silver tray and drawn gears concept

Die Suche nach einem Wellnesshotel oder Spa startet heute oft mit einer Suchmaschine. Wer sich für einen Wellnessurlaub interessiert, gibt hier Suchbegriffe, sogenannte Keywords, ein. Die Suchmaschine ermittelt daraufhin passende Websites. Soll deine Website gefunden werden, müssen solche Keywords an prominenter Stelle platziert sein. Der Sechs-Punkte-Plan zeigt dir, wie du…

Weiterlesen
Chrono-Spa: ein Aufenthalt im Einklang mit unserer Chronobiologie? Foto: Fotolia/altanaka

Wer kennt das nicht: die glücklichen, neutralen und leider auch desolaten Perioden im eigenen Leben, die sich regelmäßig abzuwechseln scheinen. Die Lust auf den Aufbruch zu den neuen Ufern oder das Bedürfnis nach dem Erhalt des schon Erreichten. Das Wissen über sich zyklisch wiederholende Tendenzen hinter dem scheinbaren Chaos der Ereignisse…

Weiterlesen
Was bedeutet eigentlich Ganzheitlichkeit? Foto: Pharmos Natur

Ganz sein heißt, sich eins fühlen: Freude, Momente tiefen Glücks und innerer Zufriedenheit erleben. Eins sein heißt auch, bewusst in Verbindung mit der Schöpfungskraft in uns zu treten. Das haben wir leider oft verlernt. Denn anhaltender Stress, Zukunftssorgen oder die Angst davor, im Leben zu kurz zu kommen, halten uns…

Weiterlesen
Sichtbarkeit der Webseite steigern und mehr Besucher gewinnen - das gelingt nicht ohne Suchmaschinenoptimierung. Foto: Fotolia/Rawpixel.com

Suchmaschine aufgerufen, Anfrage eingegeben – und schon spucken Google und Co. eine Liste mit Ergebnissen aus. Beachtung finden dabei meist nur die Links auf der ersten Seite. Möchten Wellnesshotels die Sichtbarkeit ihrer Webseite steigern und mehr Besucher gewinnen, müssen sie also eine möglichst hohe Platzierung erreichen. Das gelingt nicht ohne…

Weiterlesen
Start-Nr. 1: Du selbst! Foto: Fotolia/mirpic

In schnelllebigen Zeiten – und sie werden immer schnelllebiger – ist es notwendig, nicht in Hektik und Panik unterzugehen. Umso wichtiger sind eigene Standortbestimmungen, um auch den Mitarbeitern Sinn zu geben: Mit welchen Stärken, Zielen, Visionen, Ideen, Gefühlen stehe ich da? Was traue ich mir zu? Wer unterstützt mich wie?…

Weiterlesen