2015 Themenvorschlag

Barrierefreiheit im Spa – zu alt, zu blind, zu taub, zu wackelig?

Ziel: Ich möchte gerne mit euch gemeinsam konkrete Ideen für ein generationsübergreifendes Miteinander im Spa erarbeiten.

Wenn man die Werbebilder der Wellnessindustrie betrachtet, könnte man meinen, Wellness ist ausschließlich für junge Menschen mit perfekten Körpern. Da gibt es kein schlechtes Sehen, eingeschränktes Hören oder das etwas „wacklig sein“ auf den Beinen. Doch die Zukunft sieht anders aus: Die Gästegruppe der Best Ager steigt stetig. Immer mehr Familien entdecken den Wellnessurlaub für sich. Wellnessgäste mit eingeschränkter Mobilität können, wenn überhaupt, nur mit Begleitung zum Wellness. Gedimmtes Licht, rutschige Böden und fehlende Halterungen sind Umstände, die den Wellnessgenuss für viele Gäste schwierig bzw. unmöglich machen. Wie können wir das ändern? Wie muss ein Wellnessbereich beschaffen sein, dass sich ALLE sicher und wohl fühlen?

Ich möchte mit euch dieses Zukunftsthema diskutieren und Ideen entwickeln wie wir ALLE Generationen im Spa begeistern können – bevor wir zu alt, zu blind, zu taub, zu wackelig – sind.