BlogFachartikel, Interviews und Einblicke für Spa, Wellness und Gesundheit

Okay, Google, wo befindet sich das nächste Spa? Was digitale Assistenten können und du darüber wissen solltest

Es klingt wie Zukunftsmusik, die jedoch längst Realität ist. Die digitalen Assistenten von Microsoft, Apple, Google und Amazon werden künftig unseren Alltag mehr und mehr bestimmen. Fragen wie „Wo befindet sich das nächste Spa?“ werden in Sekundenschnelle beantwortet. Doch was muss ich als Anbieter beachten, damit mein Spa auch gefunden und empfohlen wird?

Ob es nun um das Dimmen der Lampen im Wohnzimmer, das Abrufen des Wetterberichts, das Regulieren der Musikanlage oder das Schließen des Garagentors geht: Während ich meinen Voice-Assistenten nach dem Wetter oder dem Rezept für den Kirschkuchen frage, habe ich die Hände frei, um bereits die Zutaten aus dem Schrank zu holen.

Mittlerweile sind digitale Assistenten in unserem Alltag längst Realität. Foto: Fotolia / naka

Mittlerweile sind digitale Assistenten in unserem Alltag längst Realität. Foto: Fotolia / naka

Der digitale Reise-Assistent Google Trips

Aber nicht nur das Einkaufen ist schon per Sprachsteuerung möglich, auch das Buchen einer Reise. Mit dem digitalen Reise-Assistenten Google Trips wird Google zum digitalen Reisebegleiter. Die neue App stellt zahlreiche Informationen zu einer geplanten oder begonnenen Reise übersichtlich und sogar offline dar und liefert zusätzlich personalisierte Ausflugstipps, ohne dass dabei eine Suchmaschine genutzt werden muss. Aus E-Mails liest die App Flugdaten, Autovermietung und Hotelreservierung heraus und kombiniert diese Informationen zu einer Reise. Das funktioniert allerdings nur, wenn Gmail als E-Mail-Dienst verwendet wird. Das wirklich Tolle an Google Trips ist, dass die Reisedaten mit Ausflugs- und Gastronomie-Tipps versehen werden. Die vorgeschlagenen Ausflugsziele sind nicht nur personalisiert und individuell, sondern auch an das Wetter vor Ort und die Bewertungen von anderen Google-Nutzern angepasst. Genial ist: Hier lassen sich die Vorlieben für Wellness- und Spa-Treatments ergänzen.

Wichtig dafür ist ein ordentlicher und aktueller Google-Maps-Eintrag mit vielen Bewertungen. Denn Bewertungen früherer Besucher und Gäste stellen das Hauptkriterium für eine Anzeige in Google Trips dar.

Google My Business: Wie hole ich das Beste aus meinem Unternehmenseintrag heraus?

Mit Google My Business kannst du Einfluss darauf nehmen, wie dein örtliches Unternehmen in den Google-Produkten, wie etwa Google Maps oder der Google-Suche, angezeigt wird. Durch einen vollständigen Eintrag auf Google My Business ist es Kunden, die sich in der Nähe deines Geschäftes aufhalten und nach Produkten oder Dienstleistungen suchen, die du anbietest, möglich, dich zu finden.

Aber nicht nur Nutzer, auch digitale Assistenten wie Alexa, Siri, Now und Cortana greifen auf die Einträge – hier im Speziellen auf den Google-Maps-Eintrag – zurück. Ein aktueller und vollständiger Google-Maps-Eintrag (beeinflussbar über Google My Business) ist somit ein Muss, um bei Google Trips angezeigt zu werden. Punkte, die du bei der Erstellung deines Eintrags unbedingt beachten solltest:

1. Bereitstellung aktueller und genauer Informationen über dein Unternehmen

  • Passender Unternehmensname (ohne Rechtsform)
  • Geschäftszeiten
  • Spezielle Geschäftszeiten (z.B. Feiertage usw.)
  • Website-URL
  • Telefonnummer
  • Standort (Adresse, Einzugsgebiet oder Kartenmarkierung)
  • Kurze Beschreibung darüber, welche Produkte und/oder Dienstleistungen du anbietest

2. Interaktion mit Kunden

  • Poste Fotos von deinem Unternehmen, deinen Produkten und Dienstleistungen
  • Poste anstehende Veranstaltungen oder Angebote
  • Sammle und beantworte Bewertungen von deinen Kunden

3. Neukundengewinnung

  • Setze Links, damit deine Kunden auf deine Website gelangen

Du möchtest noch mehr über Google Trips und was dahintersteckt erfahren? Hier findest du unseren aktuellen PromoMasters-Blog-Beitrag zu diesem Thema.

Beeinflussen Bewertungen auch dein Google-Ranking?

Die Antwort auf diese Frage lautet: Ja!

Bewertungen haben einen großen Einfluss auf das Ranking von Websites in den Suchergebnissen. Gerade in der lokalen Suche zählen Bewertungen zu den starken Rankingkriterien. Basierend auf den Bewertungen von großen Bewertungsportalen und der Google-My-Business-Unternehmensseite bewertet Google die Webseite, Marke oder das Unternehmen. Es ist also von Vorteil, so viele positive Bewertungen wie möglich auf großen Bewertungsportalen und in Google My Business zu sammeln.

Bewertungen beeinflussen aber nicht nur das Google-Ranking, sondern auch die Kaufentscheidung und das generelle Kaufverhalten vieler Kunden. Laut einer Studie von Searchengineland vertrauen 88 Prozent der Konsumenten auf Bewertungen genauso wie auf persönliche Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Ganze 39 Prozent der Internetnutzer lesen regelmäßig Bewertungen und nur zwölf Prozent lesen überhaupt keine Bewertungen. Eindeutiger geht’s nicht mehr!

Wenn Nutzer also per Smartphone oder Tablet über digitale Assistenten nach Wellness-Produkten, Spas oder Anwendungen in deinem Umkreis suchen und ein passendes Angebot direkt vor Ort finden – das noch dazu gute Bewertungen hat –, dann hast du sehr gute Chancen darauf, dass ein quasi zufälliger Interessent rasch zum Kunden wird.